Haus der Wesen

Im Haus der Wesen, sind alle Vampire, Werwölfe, Magier, Engel, Finstere Engel, Feen, Elfen, Feuerteufel, Eiswesen, Geister und Mischwesen herzlich willkommen um ihr Wissen zu erweitern!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Links
Team
Admin: Direktor
Moderatoren: Zolana,
RPG-Infos
Tag: Tag 2
Tageszeit: morgens 8:00 Uhr
Wetter: klare, kühle Morgenluft, leicht bewölkt
Besondere Ereignisse: Aufstehzeit im Internat! Die Schüler begeben sich zum Frühstück in die Mensa und anschließend zum Geschichtsunterricht in die Klassenräume.
Wir suchen
männliche-Charaktere!!!,
Finstere-Engel,
Feen,
Feuerteufel,
Wir suchen nicht
Vampire, Werwölfe, Magier
Besondere Rollen
Angestellte
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Sa Jul 05, 2014 7:27 am

Teilen | 
 

 Schlafräume der Mädchen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 9:28 am

Zoe schien anscheind hören zu wollen, was wir sprachen, aber ich sagte es ihr nicht, weshalb sie wohl mit ihrn Pfoten meine Schulter knetete. Nat gab eine unsichere Antwort, so wie meine Frage war ... "Wir sind jetzt Freunde ...", dachte sie sich und lächelte fröhlich. Sie hatte lange Zeit keine neuen Freunde gefunden, und sogar mit den gleichen Interessen. Nach einer kleinen Weile, in der ich in seine Augen blickte - und sie rot ... ich fand das gar nicht so schlimm - sagte ich: "Ich mag dich auch ... sehr" Ich konnte nicht anders, und musste das "sehr" hinzufügen. Doch dafür hasste ich mich ... ich wollte doch nicht, dass er wusste, dass ich ihn mehr als normal mochte ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 9:45 am

Narziss freute sich, als sich wieder ein kleines Lächeln auf Noris Gesicht stahl und lächelte erleichtert mit ihr. Er konnte es einfach nicht ertragen, sie lange Zeit traurig zu sehen...
Dann sagte sie, dass sie ihn auch sehr mochte. Eigentlich nichts besonderes, aber es war ihre Betonung, diese kleine Pause vor dem sehr, die ihn verwirrte und ihn schon wieder rot werden ließ. Bis zu diesem Tag hatte er gar nicht gewusst, ob Geister erröten konnte, aber nachdem sowohl ihm als auch Nori das ein paar Mal passiert war, hatte die Frage sich wohl geklärt.
Wie immer wenn er unsicher war begann er außerdem sich am Kopf zu kratzen.
Wenn Nori solche Dinge zu ihm sagte, die er oft nicht richtig einzuordnen wusste, weckte das ein seltsames Gefühl in ihm, das er nicht einordnen konnte. Er konnte nicht mal wirklich sagen ob er es positiv oder negativ fand. Auf der einen Seite war da ein Flattern eine Nervosität die den sowieso schüchternen Jungen noch unruhiger werden ließ, aber gleichzeitig auch eine angenehme Wärme wie von einer kleinen Flamme, die jemand in seinem toten Körper entzündete.
Oder eine winzig, winzig kleine und sehr zerbrechliche Pflanze, die langsam ihren Weg zum Licht suchte, jedoch immer wieder zurückschreckte, weil sie nicht wusste, wie man sie empfangen würde.
Schließlich nach einer sehr, sehr langen Pausen flüsterte er: "Weißt du eigentlich, was Gänseblümchen heißen?"

Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 9:54 am

Nori streichelte Zoe kurz über ihrem Kopf, als sie plötzlich wütend Maunzte.
Doch dann flüsterte Nat mir nach einer Pause zu, ob ich wusste, was Gänseblümchen bedeuten. Ich lächelte und schüttelte den Kopf, und fragte dann, ebenfals flüsternd: "Was bedeuten sie?". In diesem Moment konnte ich nicht lauter sprechen. Und Zoe schwieg völlig. Es machte sich ein warmes Gefühl in mir breit. So eines, wie ich es Jahrhunderte nicht gefühlt hatte. Es war schön, und ich hatte das Gefühl ... dass das mit Nat zusammenhin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 10:06 am

Narziss schwieg erst, weil er die richtigen Worte suchte, die es nicht gab, dann ging er ein paar Schritte auf Nori zu. Er wusste nicht, ob es richtig war was er tat und er würde sofort aufhören, wenn es Nori unangenehm war. Auf keinen Fall wolle er ihre Freundschaft aufs Spiel setzen!
Aber gleichzeitig fühlte es sich so... richtig an, dass er einfach nicht anders konnte. Trotzdem wollte er nichts überstürzen.
Mit einer langsamen Bewegung nahm er ihre Hand in seine, ganz leicht nur, er hielt sie nicht fest, sie könnte sich jederzeit befreien.

Wenn du etwas liebst, dann halt es nicht fest
Lass es los und wenn es zurückkommt ist es dein
auf ewig


,dachte er und beugte sich leicht zu Nori herab. Zoe ignorierte er jetzt, obwohl sie genau auf Noris Schulter saß.
"Ich... bin ganz verliebt in dich", flüsterte er dann, noch leiser als zuvor sodass wahrscheinlich nicht mal Zoe ihn hören könnte. Ja, das war es was Gänseblümchen bedeuteten, daran gab es keinen Zweifel. Glücklich es gesagt zu haben und gleichzeitig ängstlich er könnte sich ganz falsche Hoffnungen gemacht haben, sah er Nori an. Sah sie einfach nur an und wartete auf ihre Antwort.
Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 10:18 am

Narziss trat ein paar Schritte zurück. Hatte er es sich anders überlegt? Zoe schwieg plötzlich die ganze Zeit. Das machte mich etwas nervös, denn normalerweise war sie so ein Plappermaul.
Ich fand es ziemlich süß, als Nat meine Hand nahm. Doch nur ganz leicht. Als könnte ich jederzeit einen Rückzieher machen. Doch ich wollte nicht.
Narziss, gab mir die Antwort und ich konnte nichts darauf sagen. Ich sah nur in seine Augen und errötete. Ich wusste nicht, ob er es mit seinen Gefühlen gesagt, oder einfach nur die Bedeutung der Blumen gemeint hatte.
Eine Weile blieb es so still. Dann hielt ich seine Hand etwas fester. Ich war tatsächlich unfähig etwas zu sagen, und spürte nur, wie Zoe von mir runter sprang.
Dann, ohne nach zu denken, überwand ich meine Schüchternheit und umarmte ihn. Ich war selber von mir überrascht, aber gleichzeitig hasste ich mich noch mehr dafür. Was, wenn er es nicht so gemeint hatte? Und ... und ich mir völlig falsche Hoffnungen machte ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 10:29 am

Ohne nachzudenken und als hätte er nie etwas anderes getan, schloss Narziss Nori in seine Arme. Es war so ein schönes Gefühl, so eine Zuneigung von jemand anderem zu spüren und auch als er ihr anschließend sanft übers Haar strich, kamen ihm alle Zweifel alle Sorgen lächerlich vor. Er drückte sie leicht, dann sah er ihr wieder in die Augen, ebenfalls sprachlos.
"Einmal möcht´ ich zum Augenblicke sagen:
>Verweile doch, du bist so schön!<
Dann magst du mich in Fesseln schlagen,
dann will ich gern zugrunde gehen."
, zitierte er plötzlich aus Faust. "Tut mir Leid!", flüsterte er gleich darauf, weil es ihm dann doch wieder irgendwie komisch vorkam. "Es war nur so.... passend."
Er lächelte, nein strahlte passte besser, ein seliger Gesichtsausdruck, den niemand von ihm erwartet hätte. In diesem Moment hier stehen, Nori ansehen und sie in den Armen halten können - Das war alles, was er gerade wollte.
Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 10:45 am

Narziss streichte mir sanft über mein Haar. Diese Berührung fühlte sich schön an. Früher hatte mein Vater mich immer über den Kopf gestreichelt, und Mutter hatte ihn dafür immer gerügt, da er dabei immer meine Frisur zerstört hatte. Dann drückte er mich leicht an sich und ich wollte ihn nie wieder loslassen.
Plötzlich zitierte er ein Gedicht. Es hörte sich so wunderbar an. Von wem es wohl stammt? Doch, wie es Nat immer tat, entschuldigte er sich dafür. Als er strahlte, strahlte ich gleich mit. Ich schloss den Moment für immer in mein Gedächtniss ein und würde ihn wohl nie wieder vergessen ... "Das war wunderschön ...", sagte ich. Aber es kam mir so zweideutig vor, obwohl ich eigentlich das Gedicht meinte.
Ich sah ihm in seine Augen. Er hielt mich noch in seinen Armen, und ich hatte nichts dagegen. Früher war ich immer gegen Umarmungen. Doch heute nicht, und wohl in Zukunft auch nicht.
In diesem Moment wurde mir klar, dass Narziss derjenige war, der mich immer zum Lachen brachte, und den ich am meisten an diesem Internat mochte.
Schlagartig fiel mir ein, dass ich noch nichts in Worte gefasstes erwidert hatte. Und da ich nun wusste, da er das gleiche empfand wie ich für ihn, sagte ich leise: "I-ich bin auch verliebt in ... dich", obwohl ich nun nichts mehr zu befürchten hätte, errötete ich trotzdem leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 10:55 am

Narziss lächelte, als Nori sagte, dass es wunderschön sei. Er wusste nicht, ob sie das Gedicht meine, die Umarmung oder... einfach alles.
"Da geht es mir genauso", wisperte er und lächelte glücklich. Doch, als wäre der Moment zuvor nicht perfekt genug gewesen, sagte Nori noch etwas. Undzwar, dass sie auch in ihn verliebt war. Narziss nickte leicht, dann stupste er spielerisch ihre Nase mit seiner an. Er lachte, dann wurde er wieder still und gab ihr einen kleinen, sehr sehr vorsichtigen Kuss auf die Stirn.
Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 11:03 am

Narziss gab mir einen leichten Kuss auf meine Stirn. Und ich war schon verzaubert. Er war so ein Gentleman, überstürzte nichts, und war soo süß. Normalerweise war ich kein grßer Fan von Jungs, aber was war hier schon normal?
Ich wollte schon wieder um seinen Hals fallen, aber das traute ich mich nicht ... obwohl wir uns supi verstanden und Nat wahrscheinlich auch schon oft seine Angst überwunden hatte. Doch dann fiel mir ein, dass es heute ein bisschen verwirrend war. Ich hatte gleich am ersten Tag auf der Schule einen "Freund". Zoe war anscheinend wütend auf mich und ich hatte so viele neue Gesichter gesehen.
Dann löste ich mich langsam von seiner Umarmung. Ich wollte es nicht, aber ich musste. "Nat? Das alles war heute ziemlich ... viel ... Ich würde jetzt gerne ... allein sein ... " Ich hoffte, dass Narziss es nicht falsch verstand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 11:20 am

Narziss nickte, als Nori ihm mitteilte, dass sie allein sein wollte. "Ja... ich glaube das war wirklich etwas viel auf einmal. Ruh dich erstmal aus", meinte er fürsorglich. Er verstand, dass Nori Zeit brauchte, um das alles zu verdauen. Er selbst war ja innerlich schließlich auch nicht die Coolness in Person. Trotzdem hoffte er, sie nicht bedrängt zu haben.
"Du...? Wenn ich irgendwas tue, was dir nicht gefällt, oder... wenn dir das hier zu schnell geht, dann sags mir einfach, ja?", sagte er. Er wollte, dass Nori wusste, dass er notfalls warten konnte und dass sie sich zu nichts verpflichtet fühlen musste. Sie hatten ja Zeit. Undendlich viel Zeit. Vielleicht zusammen? Zum ersten Mal seid seinem Tod war Nat ein kleines bisschen froh, ein Geist zu sein. Im Jenseits hätte er Nori jedenfalls nicht kennengelernt...
Er umarmte Nori nocheinmal kurz und gab ihr noch einen Kuss auf die Stirn, weiter wollte er erstmal nicht gehen. Dann machte er ein paar Schritte auf die Tür zu. "Gute Nacht", sagte er, zum zweiten Mal an diesem Tag, aber diesmal würde es echt sein. Ein bisschen war er traurig, sich schon so schnell wieder von Nori verabschieden zu müssen, auch wenn es nur für kurze Zeit war, aber wenn er ehrlich war musste er auch erstmal ein bisschen über alles nachdenken. Er war soviel Gesellschaft einfach nicht gewohnt und sei sie noch so schön.
Er suchte auch Zoes Blick, um sich von ihr zu verabschieden. Nacht, dachte er an sie gewandt. "Bis morgen", sagte er dann noch zu Nori, dann öffnete er langsam die Tür...
Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 11:28 am

Nat meinte, dass ich mich erstmal ausruhen sollte und ich nickte. Als er mich gefragt hatte, ob ich es sagen würde, wenn es zu schnell ging, oder Ähnliches, brachte ich nur ein "Ja" heraus.. , Ich konnte es nicht glauben, dass ich ihn jetzt weggeschickt hatte, aber es war wohl besser so. Wir beiden mussten noch über so viel nachdenken. Nat umarmte mich noch einmal und küsste mich auf meine Stirn. Dieser Kuss fühlte sich warm an, obwohl in uns kein Blut mehr floss.
Als er die Tür langsam öffnete, konnte ich ihn noch nicht gehen lassen. Ich stürmte nach vorne und umarmte ihn noch einmal, ganz fest. Nach einem Moment, der mir unendlich lang vorkam, sagte ich : "Ich wünsche dir auch eine gute Nacht", und ließ ihn dann los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 11:35 am

Ein weiteres breites Lächeln huschte über Narziss Gesicht, als Nori noch einmal vorpreschte, um ihn ein weiteres Mal zu umarmen.
"Danke", brachte er nur hervor, denn die Umarmung bedeute ihm sehr viel. Dann schloss er die Tür hinter sich.
Einen kurzen Augenblick stand er unschlüssig da, sah auf die Tür, überlegte ob er wieder reingehen sollte, zweifelte... und entschied sich dagegen. Langsamen Schrittes machte er sich auf den Weg zu den Jungenschlafsälen...
Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 11:44 am

Ich sah noch lange zur Tür, vor der wir gerade gestanden haben und uns gegnseitig gesagt hatten, dass wir ineinander verliebt waren.
Langsam schritt ich zu meinem Bett und ließ mich hineinfallen. Zoe sprang dann auf meinen Bauch und legte sich darauf. "Ich hab alles gesehen ...", sagte sie traurig zu mir, "Jetzt wirst du wohl nicht mehr so viel Zeit für mich haben ..." Ich streichelte ihren Kopf und meinte: "Aber wie kommst du darauf? Ich werde immer Zeit für dich finden!" Sie nickte dankbar und schwieg. Ich griff in meine Umhängetasche, die ich immer noch umhatte und holte mein Notizheft heraus. Ich zeichnete Narziss' Kopf auf eine leere Seite. Er war mir ziemlich gut gelungen, fand ich. Herum schrieb ich seinen Namen und Spitznamen um die tausen Mal hin. Und in die vier Ecken jeweils ein großes Herz. Noch nie war ich so verliebt gewesen ... Ich könnte mich dafür schon wieder hassen. Als ich fertig war, legte ich Zoe auf das Kopfkissen, dass ich auf das Bett gelegt hatte. Dann stellte ich meine Tasche und das Notizbuch auf meinem Schreibtisch ab und legte mich wieder auf das Bett. Mit dem Kopf ans Fußende und schloss die Augen. Natürlich konnte ich nicht einschlafen, aber nennen wir es eine Art "Tagträumen". So verbrachte ich meistens die Nächte, wenn ich nciht zeichnete, etwas mit Zoe unternahm, oder sang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   Sa Sep 08, 2012 11:41 pm

<-- Schulhof


Ich ging den Gang entlang. Zimmer vier. Ich blieb vor dem Zimmer stehen und klopfte an der tür. Dann machte ich sie auf und steckte meienn Kopf rein. Hallo? Ich ging ins Zimmer. Hoffentlich ist sie nett. Amaya? frage ich. Schickes kleines Zimmer. denke ich. Sie ist nicht da, noch nicht, also gehe ich ganz rein. Meinen Koffer,den ich die ganze Zeit hinter mir hergezogen hab stelle ich vor eines der betten. Beide waren noch nicht bezogen. Ich ziehe den Rucksack den ich über den Schultern hatte aus und ließ ihn auf das Bett fallen. Ich kniet mich neben meinen Koffer und öffne ihn. Ihh hab ein eigenes Kissen dabei was ich direkt darauf schmeiße. Keine Lust auszupacken also schiebe ich ihn einfach unters bett. Den rucksack stelle ich neben das bett. Ich hole meinen Fantasy Roman raus und lächle darüber was für wilde vorstellungen die menschen von feen und elfen hatten. Ich mache den Schrank an der Wand auf und finde Bettbezug. Ich hole ihn und beziehe mein bett. dann putze ich mir noch schnell die zähne und zieh mich um. Gemütlich lege ich mich auf die matratze und lese.


Zuletzt von Larissa-M. Catsville am So Sep 09, 2012 8:50 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   So Sep 09, 2012 3:39 am

-->Die Mensa

Schon von der Treppe aus konnte ich sehen das ein Geisterjunge gerade aus meinem Zimmer schritt. Was macht der dort! Plötzlich fiel mir wieder ein das ich ja eine Zimmernachbarin bekommen hatte und beschloss das sie ihn reingelassen hatte. Ob sie auch ein Geist ist?
Ich lief zur Tür und drückte die Klinke runter. Ich hielt es nicht für nötig anzuklopfen, war ja schließlich auch mein Zimmer. Ich trat herein. Hey, ich bin Zola. Freundlich lächelte ich sie an. Ich bin ein Werwolf. Mein Blick wanderte zu der Katze. Huch! Ich wusste nicht das Haustiere erlaubt waren. Ich grinste weieder zu dem Mädchen. Ich mag Katzen. Wie heißt die kleine denn? Ich kniete auf den Boden um der Katze in die Augen zu sehen. Du bist ja hübsch.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   So Sep 09, 2012 4:36 am

Ohne jegliches Anklopfen kam Zolana herein, das Werwolfsmädchen, dass mit mir in einem Zimmer wohnen sollte. Sie wirkte sehr freundlich, als sie sich vorstellte. Ich konnte gar nicht antworten, und schon fiel ihr meine Katze auf, die auf meinem Kissen am Boden lag. "Zoe", antwortete ich knapp auf die Frage wie sie hieß. Ich hatte mich umgedreht und lag nun auf meinem Bauch und blickte über die Bettkante zu Zoe, die davor lag. "Ich bin Nori ..." Ich dachte, das wäre wichtig, denn wie sollte sie mich sonst nennen? Geistergirl?
"Ich wusste nicht, dass Werwölfe - Verwandte der "Hunde" - Katzen mögen." meinte Zoe, und ich dachte eher, dass es an Zolana gerichtet war. Natürlich konnte das Mädchen sie nicht verstehen, das konnten meist nur Geister, so wie ich und Nat ... "Jeder hat seine Besonderheiten", sagte ich ihr in Gedanken. Meine Katze stand auf und ging vorsichtig voran. Dann schnüffelte sie an Zolanas Haaren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   So Sep 09, 2012 6:49 am

Ja ja, ich riech nach Hund. Kann verstehen das das vielleicht nicht so angenehm ist aber naja, ich kanns ja auch nicht ändern. Ich lächelte. Ich holte meine Schlafsachen raus und zog mich um. Nachdem ich meine Zähnegeputzt hatte machte ich es mir auf dem Bett bequem. Ich sollte schlafen. Ich bin hundemüde. Ich murmelte ein unverständliches "Gute Nacht" und schloss die Augen.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   So Sep 09, 2012 7:02 am

Zoe sah etwas veriwirrt aus, als Zolana lachte. Vermutlich fragte sie sich warum. Das Werwolfmädchen meinte, dass sie nun schlafen ging. Wenig später, nachdem sie alles Nötige fürs Schalfengehen getan hatte, lag sie auch schon im Bett. Vermutlich war sie wenig später eingeschlafen. "Gute Nacht," flüsterte ich etwas verspätet, aber dennoch, ich hatte es gesagt.
"Es muss schön sein, schlafen zu können ...", dachte ich und überlegte, was ich die ganze Nacht tun konnte ... Zoe wusste anscheinend auch nichts und legte sich wieder auf den Polster. Ich drehte mich wieder auf den Rücken und beobachtete die Decke. Ich stellte mir ein kleines Theaterstück vor, dass dort oben stattfand. Und nach und nach liefen immer verschiedene ab, die meisten waren Eigenkreationen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aimi

avatar

Rasse : Eiswesen

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   So Sep 09, 2012 7:28 am

Erster Post
Ich kam in die Schlafräume der Mädchen. Ich war gerade erst angekommen. Etwas unsicher betrat ich Zimmer 5. Es sieht ja mal ganz passabel aus., dachte ich fröhlich und legte meine Sachen neben mein Bett. Als ich meine Zähne geputzt hatte, legte ich mich schnell auf mein Bett. Denn ich war sehr müde und beschloss bald zu schlafen. Zuerst machte ich es mir aber noch richtig bequem.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Aeryn

avatar

Rasse : Mensch

BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   So Sep 09, 2012 1:30 pm

Als ich im Mädchenschlafturm ankam, huschte ich vorsichtig durch die Gänge. Früher hatte ich bei der Bibliothekarin schlafen dürfen, nun ging ich hier offiziell in die Schule, da schlief ich mit den Schülern. Also musste ich Zimmer 5 nur noch erreichen, ohne groß Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen oder irgendwem im Weg herum zustehen. Ich schoss den Gang förmlich hinunter, weil ich Angst hatte, dass jemand mich verfolgen könnte. Manche von den älteren machen sich häufiger einen Spaß daraus mich zu erschrecken und zu ärgern, also machte ich mich lieber klein und verschwand bevor sie mich sahen.

Ich hatte schon fast die Tür erreicht, da hörte ich Stimmen, also wurde ich noch panischer, huschte auf die Tür zu, und hinein und schlug sie zu, dann lehnte ich mich mit dem Rücken an die Tür von Zimmer 5 und rutschte langsam an ihr zu meinem Buch auf dem Boden hinab. „Puuuuh... Nochmal gut gegangen...“, sagte ich und dann blickte ich auf. Und starrte in das Gesicht eines Mädchens. Sofort wurde meine Stimme wieder piepsig, die Warnungen der anderen nicht vergessen, dass sie mir jederzeit schaden konnten. „Hallo. Ich bin Aeryn, deine Mitbewohnerin.... Ich äh... war noch in der Bibliothek... Ich tu dir auch gar nichts!!“ Langsam bewegte ich mich zu meinem Bett, legte das Buch auf den Bettkasten und zog meinen Pyjama hervor.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pentangleofdeath.forumieren.net/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schlafräume der Mädchen   

Nach oben Nach unten
 
Schlafräume der Mädchen
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus der Wesen :: Vergangenes :: RPG-Archiv :: Plot I: Die Ankunft-
Gehe zu: