Haus der Wesen

Im Haus der Wesen, sind alle Vampire, Werwölfe, Magier, Engel, Finstere Engel, Feen, Elfen, Feuerteufel, Eiswesen, Geister und Mischwesen herzlich willkommen um ihr Wissen zu erweitern!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Links
Team
Admin: Direktor
Moderatoren: Zolana,
RPG-Infos
Tag: Tag 2
Tageszeit: morgens 8:00 Uhr
Wetter: klare, kühle Morgenluft, leicht bewölkt
Besondere Ereignisse: Aufstehzeit im Internat! Die Schüler begeben sich zum Frühstück in die Mensa und anschließend zum Geschichtsunterricht in die Klassenräume.
Wir suchen
männliche-Charaktere!!!,
Finstere-Engel,
Feen,
Feuerteufel,
Wir suchen nicht
Vampire, Werwölfe, Magier
Besondere Rollen
Angestellte
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Sa Jul 05, 2014 7:27 am

Teilen | 
 

 Der Schulhof

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 8:15 pm

Als die beiden Vampire auf uns zukamen zog ich skeptisch eine Braue hoch. Eines war klar:
Vampire stanken ja noch mehr als Nanas Borschtsch!
Ich lächelte als sie sich vorstellten.
Euer Zimmer ist da vorne links, ist sogar beschriftet also werdet sogar ihr es finden können. Dienstpersonal.
Ich mochte Vampire nicht. Eindeutig. Es war zwar die erste Begegnung mit ihnen aber dies reichte mir schon aus.
Ich grinste. Ich blickte zu den anderen Schülern um nachzusehen wer noch gekommen war. Ein Geistermädchen...
Gibt es hier den keine anderen Wölfe?

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seraphin

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 1:00 am

Der Blick der Brünetten glitt zu dem jungen Mädchen neben dem Direktor. Skeptisch zog sie eine Augenbraue hoch, als diese das Wort an sie richtete. Verächtlich schnaubte sie und atmete für einen Moment den Duft des Mädchens ein. Werwolf, dachte sie sich und verdrehte die Augen, bückte sich kurz um ein kleines Stöckchen aufzuheben. Mit einer lässigen Handbewegung warf sie es hinter sich. "Hol's Stöckchen..", sagte sie verächtlich lachend und wandte sich dann ihrer Freundin zu. "Werwölfe. Seltsame räudige Köter und im wahrsten Sinne des Wortes zu nichts zu gebrauchen..", grinste sie und schüttelte den Kopf. In ihren Gedanken weiter über diese Rasse sinnierend, für die sie seit Jahrhunderten nichts übrig hatte..


_________________

* one day, baby
one day baby, we'll be old
think about the storys that we could have told
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dooridge.white-mustang.net
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 3:36 am

Tut mir leid. Ich höre nicht auf Personal. Ich grinste spöttisch zurück.
Nachdem ihr die Toiletten geputzt habt könnt ihr hier draußen etwas Unkraut zupfen. Zeit habt ihr ja genug.
Erneut legte ich den Kopf schief. Wie alt bist du eigendlich? 500? 10000? Man siehts dir ehrlich gesagt an.
Die Falten sind ja nicht so schlimm aber den grauen Ansatz solltest du nachfärben.

Die High Heels sind auch nicht gerade für Hühneraugen und Fußpilz geeignet.
Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen sie weiter zu ärgern. Zu schön war das Gefühl.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaito

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 3:48 am

Endlich da nach Tage langes reisen mit denn Zug bin ich endlich angekommen. Mit eine Tasche auf den Rücken und zwei Koffern in der Hand ging ich zum Schulhof wo viel los war anscheinend. Ich schaute mich um um meine neue Umgebung anzuschauen ich konnte eigentlich nichts dafür aber mein innerer Wolf zwang mich dazu. Ich lies meine Sachen Fallen und suchte so schnell wie ich konnte eine Toilette weil ich schon seid 3 Stunden nicht mehr auf der Toilette war, also ich ging zurück zu meine Sachen. Mitten auf den Weg wurde ich aufgehalten von ein merkwürdigen Geruch.
Vampire.
Man wie ich die nicht leiden konnte auch wen ich nur wenige von denen zu Gesicht bekommen habe aber alle die ich gesehen habe waren ziemlich unfreundlich zu mir und das meistens nur weil ich ein Werwolf bin. Also guckte ich mich rum wer alles ein Vampir sein könnte aber ich merkte schnell das das ja fast alle waren und darunter waren auch noch Werwölfe zu erkennen. Oh ja ich hatte völlig vergessen das ist ein Internat für Rassen wie meines gleichen und noch andere und dadrunter waren Vampire und ich glaube noch andere wie Geister aber ich kann sie ja nicht Riechen egal.
Ich packte meine Sachen und ging einfach quer über den Schulhof.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 4:00 am

Der Direktor sah erstaunt aus, als zwei Mädchen vor ihn und Zola traten. Er wusste nicht, ob er pfeifen oder abschätzend gucken sollte, denn eine gewisse Attraktivität konnte er den beiden nicht absprechen, doch gleichzeitig kam ihm schon ihr Gang sehr arrogant vor, was sich bald bestätigen sollte.
"Ah, Miss Nightendale und Pravdin. Haben die Damen auch Vornamen oder ziehen sie es vor, mit den verehrten Hinternamen angesprochen zu werden?", fragte er, halb spöttisch nach, als eine der jungen Frauen beide vorstellte. Ihr Verhalten gefiel ihm überhaupt nicht, es sprach eine Überheblichkeit daraus, die er zum Kotzen fand und die ganz anders war, als der provokante und dennoch erfrischende Humor Zolas. Aber das würde schon noch werden.
Die zweite schien etwa freundlicher, immerhin ließ sie sich sogar dazu herab, ihrem neuen Direktor die Hand zu reichen und so erwiderte er auch ihr Lächeln.
"Oh ich ziehe es einfach vor, mein Alter nicht offen zur Schau zu stellen. Jahrhundertlange Erfahrung und das Bild eines Jugendlichen ergeben für mich eine höchst ästhetische Mischung, wenn du verstehst?" Er gab nichts darauf, dass die beiden sich mit ihren Hinternamen vorgestellt hatten und es wahrscheinlich vorzögen mit "Sie" angesprochen zu werden. Er sprach seine Schüler immer mit "du" an - dafür durften sie sich auch aussuchen wie sie es mit ihm hielten.
Äußerst amüsiert beobachtete er den kleinen Disput zwischen der sogenannten Miss Nightendale und Zolana. Er kannte das - Werwölfe und Vampire hatten sich noch nie besonders gut vertragen. Doch während er die beiden ansah, kam ihm eine, seiner Meinung nach grandiose Idee.
"Oh, die Damen möchten ihre Zimmer bald beziehen? Ich nehme an, ihr wollte zusammenbleiben, was? Tja, Pech, das hier ist nämlich kein Kindergarten und das mit dem Händchenhalten könnt ihr euch auch gleich abgewöhnen. Nicht, dass ich etwas gegen Lesben hätte, aber ein wenig Selbstständigkeit ist von Mehrere Hundert Jahre alten Frauen doch wohl zu erwarten, oder?"
Er grinste.
"Nun, Miss Nightendale, du scheinst dich ja prima mit Zola zu verstehen, auf jeden Fall macht es auf mich den Eindruck, ihr hättet eine Menge Gesprächsstoff. Also schlage ich vor, dass ihr ein Zimmer zusammen bezieht." Er drückte der Nightebdale einen Schlüssel in die Hand, den er zuvor aus seiner Hosentasche gezogen hatte und warf Zola lässig einen zweiten zu.
"Dabei könnt ihr auch gleich eure Vorurteile überwinden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 4:23 am

Narziss sah erstaunt nach unten, als auf einmal eine Geisterkatze, die er bisher noch nicht bemerkt hatte, genau vor seine Füße sprang. "Die ist ja süß!", stieß er ohne zu Überlegen aus. Er liebte Tiere. Nunja, eigentlich liebte Narziss jedes Leben, aber Tiere mochte er besonders, weil sie keine Vorurteile kannten und Menschen nicht nach dem Äußeren, sondern nur nach ihrem Verhalten beurteilten. "Wie heißt sie?", fragte er wieder an das Mädchen gewandt. Er wollte sich gerade bücken, um die Geisterkatze zu streicheln, als sie wieder zu ihrer Besitzerin auf den Baum sprang.
Narziss sah auf. Den ersten Teil von dem, was das Mädchen gesagt hatte, hatte er nicht verstanden, aber dafür kam ihm der zweite Teil nur allzu bekannt vor. Er nickte verständnisvoll und sagte: "Ja... das ist hier leider genauso wie woanders. Obwohl die Schule von seltsamen Wesen wimmelt werden wir Geister oft gemieden." Er seufzte "Vielleicht ist das unser Schicksal?" Er sah fragend zu dem Mädchen auf. Schicksal. Was ist schon Schicksal? Und was ist mein Schicksal? Er wusste es nicht und so freute er sich, als sie ihn etwas fragte und ihn somit aus seinem trübsinnigen Gedanken holte.
"Ja, ich bin jetzt seit 10 Jahren hier. Naja, wo soll ich auch anders hin... Ich bin der einzige aus meiner Familie, der ein Geist geworden ist, die anderen sind schon sehr lange... im Jenseits", beendete er den Satz. Beinahe hätte er tot gesagt, doch das machte keinen Sinn, schließlich war er auch tot. Genauso wie dieses Mädchen vor ihm.
"Aber es hat auch gute Seiten", meinte er mit einem Lächeln um die Stimmung aufzubessern, "Ich zeige den neuen Schülern immer, wo sie lang müssen und erkläre ihnen die wichtigsten Regeln. Naja, denen die sich von einem Toten helfen lassen jedenfalls. Außerdem hat die Schule eine wirklich riiieeesige Bibliothek. Es sind wirkliche tausende von Büchern und manche wurden sogar weit vor meiner Geburt geschrieben! Ich hab in den zehn Jahren, die ich hier bin nicht einmal ein Zehntel der Bücher gelesen, obwohl ich fast jede Nacht da bin!" Er geriet ins Stocken. Eigentlich war es geheim, wo er sich nachts aufhielt, denn er wollte nicht gestört werden. Aber jetzt hatte er sich verquatscht. Er sah sich um und fragte sih, ob Asuka ihn gehört hatte. Bei dem anderen Mädchen fände er es aus irgendeinem Grund nicht so schlimm. Wahrscheinlich weil sie auch ein Geist war. Sie waren bisher die einzigen ihrer Art, da musste wohl zwangsläufig ein gewisses Gemeinschaftsgefühl entstehen.
"Sag mal... wie heißt du eigentlich?", fragte er unvermittelt. Das hatte er ganz vergessen, aber er konnte das Mädchen ja nicht immer nur mit "du da" anreden.
Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 4:48 am

"Sie heißt Zoe", antwortete ich freunlich. Zoe sprang auf meine Schulter. Sie hatte bis jetzt immer noch nicht mmit mir geredet. Das erste Mal, dass sie sich nicht einmischte. Doch dann schwand meine Hoffnung, denn sie sah mich eindringlich an, und ich wusste genau, was sie gerade tun wollte. "Narziss sieht süß aus, ne?", sagte sie in Gedanken zu mir und ich blickte sie mahnend an. "Hör doch auf! Und hatte ich nicht gesagt, dass du nicht mit mir reden sollst!?" Zoe senkte schämend den Blick und sprang von meiner Schulter. Dann legte sie sich zwischen meine Füße. Man konnte es nicht abstreiten, sie war wirklich süß. Erst jetzt bemerkte ich, dass ich eine Weile nichts gesagt hatte, und dann sprach Narziss. Er sprach von Schicksal. Ich blickte leicht zu Boden und hoffte, dass er darauf keine Antwort wollte. Dann redete er weiter. Ich fühlte mich schon so, als wär ich ein Baum. Ich sagte doch so wenig bis gar nichts... Narziss sagte, dass er schon seit 10 Jahren im Internat lebte, und, dass seine anderen Verwandten schon im Jenseits waren. Bevor ich erzählen konnte, dass ich auch hier wohnen würde, sprach er schon weiter. Ich mochte ihn, er war mir sympathisch und ich fand, dass wir sicher Freunde werden konnten. Er sprach von der Schule und der Bibliothek, und dass er fast jede Nacht dort war. "Es gibt hier eine Bibliothek? Ich liebe Bücher. Besonders die Alten. Bis jetzt hatte ich noch kein Buch gefunden, dass vor meiner Zeit geschrieben war ... Aber so, wie du von hier erzählst, denke ich, dass sich das bald ändern wird!" Ich hätte gar nicht geglaubt, dass ich jemanden in den ersten paar Minuten so viel von mir erzählen würde. Normalerweise nickte ich nur und saß stumm da, während mein Gegenüber immer weiter vor sich hin plapperte. Dann fragte Nat, ich hoffte, dass ich ihn so nennen konnte, wie ich hieß. Ich antwortete mit einem freundlichen lächeln: "Mein Name ist Nori" Unwillkürlich fiel ich wieder zu meinen Mannieren aus dem 18ten Jahrhundert, wo ich von meiner Mutter in Sachen Höflichkeit, etc. unterrichtet wurde, und machte einen Knicks. So wie es (sehr) früher die Damen machten, wenn sie jemand besonderen trafen. Ich fand Nat war etwas Besonderes. Warum, musste ich noch herausfinden. Kurz nachdem ich bemerkte was ich gerade getan hatte, musste ich lachen. "Tut mir Leid ... Das machte man vor 300 Jahren." Dann hörte ich langsam auf zu lachen. Nun sprach wieder Zoe zu mir: "Frag ihn doch, ob er uns herumführen kann. Ich würde zu gerne wissen, ob ich hier bleiben darf, wenn nicht musst du dir ein neues Zuhause suchen!" Ich hob sie hoch und hielt sie im Arm. Dann kraulte ich sie. "Ich hatte die gleiche Idee."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 6:40 am

"Ein schöner Name", Narziss lächelte, als er den Namen der Geisterkatze erfuhr. Irgendwie war sie... besonders, er war nur noch nicht sicher, auf welche Art. Er hatte das Gefühl, dass sie und das Mädchen eine besondere Verbindung zueinander haben mussten und dass sie unentwegt miteinander kommunizierten.
Der Junge nickte begeistert, als er hörte, dass das Mädchen auch ein Bücherfan war. Es war so selten, dass sich jemand für die alten Bücher interessierte und er fand es einfach nur schade, wenn die wertvollen Stücke so unbeachtet vor sich hinverstaubten.
Als sie sich vorstellte und einem Knicks machte musste er lachen. Nicht, weil er sich über sie lustig machen wollte, sondern weil er soetwas noch nie zuvor gesehen hatte. Da sie selbst über sich lachte, hoffte er, dass es nicht allzu schlimm war. Er war 1915, im ersten Weltkrieg, gestorben und zu seiner Zeit hatte man sich schon mit Handschlag begrüßt. Ich kann sicher eine Menge von ihr lernen, dachte er. Er war nicht der Meinung, dass alte Bräuche wertlos waren, ganz im Gegenteil, er glaubte, dass alles einmal wieder kommen würde.
"Was so alt bist du schon?", fragte er überrascht, dann aber merkte er, dass es nicht besonders höflich war, soetwas zu einer Dame zu sagen. "Tut mir Leid, Nori, das war ziemlich taktlos von mir...", antwortete er geläutert und kratzte sich verlegen am Kopf. "Wie kann ich das wieder gut machen... oh, warte! Ich könnte dich, beziehungsweise euch", er warf Zoe einen entschuldigenden Blick zu, da er sie kurz vergessen hatte, "Ich könnte euch die Schule zeigen!"

Nach oben Nach unten
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 6:53 am

Nat lachte mit mir. Ein schönes Gefühl wenn jemand mit mir und nicht über mich lachte. Ich kraulte Zoe immer noch, und ihr schien es zu gefallen, denn sie ließ mich in Ruhe, als er "Ein schöner Name" sagte. Sie hätte bestimmt wieder einen dummen Kommentar abgegeben.
Da fragte Nat wie alt ich war. Ich überlegte wie er es meinte. Mein wahres Alter, oder das Alter in dem ich gestorben war. Da entschuldigte er sich, dass er mich nach ihrem Alter gefragt hatte. Er bot mir an es wieder gut zu machen und uns, mich und Zoe, die Schule zu zeigen. "Nein, nein. Das macht nichts. Wir kennen uns schon ein bisschen, also ist es okay. Außerdem bin ich, glaube ich, so um die 300 Jahre alt." Ich fand es gar nicht schlimm, dass er mich das fragte. Schließlich lebten, ups ... naja, was auch immer, wir im 21. Jahrhundert. "Es wäre toll, wenn du mir .. äh .. uns", ich blickte zu Zoe, die mich leicht wütend anstarrte, "die Schule zeigen würdest", und ich lächelte. Dann setzte ich Zoe wieder ab und sie ging, ungewöhnlicherweise, zu Nat, den sie fast nicht kannte, und sah ihn eindringlich an. Dann schnurrte sie leise und schmierte sich an sein Bein. Ich lächelte wieder, aber ich ließ sie bei ihm. "Aber sollte ich vorher nicht mein Zimmer zugewiesen bekommen? Wo ist denn der Direktor?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 6:55 am

Абсолютно нет! Может быть, цвет волос капает через череп на мозг?
Скорее я ем блевать и спать на открытом воздухе, как мне поделиться с такой испорченный номер проститутка.
Кроме того, я отдаю себя от не с убийцами. Они делятся с ней по комнате еще! Я, конечно, не делают.

( Auf gar keinen Fall!!! Kann es sein das die Haarfarbe durch den Schädel aufs Hirn tropft? Lieber ess ich erbrochenes und schlaf im Freien als mir mit so einer verwöhnten
Tussi ein Zimmer zu teilen. Außerdem geb ich mich nicht mit Mördern ab. Teilen sie sich doch mit ihr das Zimmer! Ich bestimmt nicht.)
Wütend schrie ich auf russisch. Ich stand auf und fluchte weiter vor mich hin.
Такой чертовски дерьмо! Я не позволю ему что-то не нравится. Где я здесь!
(So eine verdammte scheiße! Ich lasse mir doch sowas nicht gefallen. Wo bin ich den hier!)
Ich blieb vor dem Direktor stehen, bückte mich vor zu seinem Gesicht und schrie mit leibeskräften
Hol sofort meinen Koffer aus dem verdammten Zimmer! Sonst reiß ich dir die Bude hier ein!
So aufgebracht war ich schon lange nicht mehr. Nochmal so etwas und ich würde mich nicht mehr beherschen können.
Dann würde ich mich verwandeln und der dummen Gans den Kopf abbeißen und mit dem dann "Hols Stöckchen" spielen.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avaritia

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 7:25 am

Ava hob eine Braue, sah den Schulleiter entzückt grinsend an. "Nun, ich weiß zwar nicht, was genau an einem sachten Band unter Freundinnen Unselbstständigkeit symbolisieren soll, aber nun gut.", gab sie zurück und seufzte liebreizend lächelnd. "Lesben?", lachte sie. "Gott im Himmel... Wir sind nur gute Freundinnen, mehr nicht. Eine von uns genießt sogar die starken, schützenden Arme eines wunderbaren Gatten..." Ein schiefes Schmunzeln legte sie auf die Lippen der Brünetten, als ihr Blick über Seras perfekten Körper huschte.

Ava hatte große Mühe sich zusammenzureißen, als der werte Direktor soeben verkündete, dass Sera und Ava nicht gemeinsam ein Zimmer beziehen würden. Und das war nur die Spitze des Eisbergs! Wagte er es doch tatsächlich, Sera mit einem Wolf in ein Zimmer zu stecken. Es dauerte einen Augenblick, bis sie sich gefasst hatte und aufsah. Die Vampirin schmunzelte sarkastisch, als die Rothaarige ihre Stimme erhob. "Aber, aber, meine Liebe. Welch rauer Umgangston... Schon fast reudig. So barsch dem Schulleiter gegenüber? Ich fürchte fast, das gibt Minuspunkte, Liebes.", kommentierte Ava der Wölfin gegenüber und musterte sie abschätzend, dennoch sachte lächelnd. Ava selbst beherrschte viele Sprachen, darunter auch russisch - wenn auch nur bruchstückhaft, was diese aber diese übel riechende Hündin von sich gab, ließ ihre Ohren weinen. Himmel, Herr Gott, mit so etwas konnte sie Sera doch nicht alleine lassen.
Zugegeben - innerlich kochte Ava, aber sie konnte sich bestens vorstellen, worin es enden würden, wenn die Rothaarige und Sera in ein Zimmer gepfercht wurden. Sie gab ihnen keine halbe Stunde - und das Zimmer wäre verwüstet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 8:04 am

Grrrrrrr! Ich wurde unscharf und verschwam dann ganz. Ein lauter Knall ertönte als sie die Verwandlung vollzog.
Sag mir nicht was ich zu tun oder lassen habe. Meine tiefe Wolfsstimme knurrte bedrohlich.
Eine Kleinigkeit. Ein Wort. Eine Beleidigung und ich würde explodieren. Dann konnte es gefährlich werden. Ich duckte mich. Jagdhaltung.
Meine Augen funkelten vor Zorn. Normalerweise wurde ich nicht so schnell sauer aber ich würde niemals ein Zimmer mit einem Vampir teilen.
Lieber sterbe ich. Mein Koffer! Knurrend drehte ich mich zum Direktor.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 9:35 am

Der Direktor stöhnte laut, als er hörte, wie Zolana sich über seine Zimmerverteilung aufregte. Dass man sich nicht leiden konnte war ja die eine Sache, aber gleich so ein Drama darum zu machen... Sie sollte die Nightendale schließlich nicht heiraten.
Noch einmal seufzte er theatralisch und sich selbst bemitleidend. Hier stand ein handfester Zickenkrieg bevor!
"Wozu zum Teufel brauchst du jetzt deinen Koffer?", fragte er die weiße Wölfin, die jetzt vor ihm stand und ihn anknurrte.
"Im Übrigen solltest du dich erst einmal beruhigen. Man kann sein Missfallen auch anders ausdrücken!", sagte er mit strenger Stimme. Ja, der sonst immer so fröhliche und stets lächelnde Direktor konnte auch anders. Gleichzeitig machte er sich bereit Zolana notfalls mit einem Energiestrahl oder ein paar Flammen zurückzuhalten, falls sie wirklich gewalttätig werden wollte.
"Gut, ihr wollt also definitiv nicht in ein Zimmer, was? Man so einen Kindergarten habe ich seid Jahrzehnten nicht mehr erlebt", murrte er zerknirscht.
"Gut, dann werden wir halt andere Zimmergenossen für euch finden. Aber ihr beide könnt euch darauf gefasst machen, dass ihr trotzdem nicht zusammenbleibt! Solche Zickereien schon am ersten Tag und ich dachte, ich hätte es hier mit Erwachsenen zu tun!" Wütend streckte er die Hand aus und forderte somit die Schlüssel von den beiden Mädchen zurück. Seinen Plan die Vampirfreundinnen zu trennen hatte er noch nicht aufgegeben, aber er hatte wohl verstanden, dass Zola eine wirklich große Abneigung gegen Vampire hatte. Er nahm sich vor, sie bei Gelegenheit mal zu fragen, warum das so war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 9:48 am

Ich verwandelte mich zurück. Wenn sie hier keinen Kindergarten wollen sollten sie sich nicht wie eine Kindergartentante verhalten!
Wütend warf ich die Schlüsse Richtung Direktor. Vielleicht sollten sie die beiden doch in ein Zimmer stecken.
Die werden sich zerfleischen sobald es um Make Up geht,
wenigstens sind dann zwei Idioten weniger hier.

Ich drehte mich und lief in Richtung Schultor. Beim vorbeigehen zog ich meine linke Hand über die Autotür der Vampirin.
Diese Spuren würde sie so schnell nicht wegbekommen.
Ich rannte los. Im Sprung verwandelte ich mich wieder und lief in den Wald. Ich beschloss später wieder zu kommen.
Wenn die ersten Knalltüten in ihren Zimmern waren.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seraphin

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Di Sep 04, 2012 10:25 am

"Oh Herr Gott im Himmel, der du nicht existierst, steh mir bei..", sagte sie seufzend leise und lächelte über jeden Kommentar der Werwölfin hinweg. Auch das russisch, dass sie über die Jahre hinweg mehr als gut beherrschte war etwas, über das sie nur den Kopf schütteln konnte. Eh sie sich erneut an den Direktor wendete. "Wissen Sie, ich möchte zu beginn gern anmerken, dass ich, auch wenn wir uns hier auf einer Schule befinden nach wie vor gern auf eine gewissen Niveau unterhalten würde, dass Sie als Direktor einer Schule wie dieser sicherlich verstehen mögen, oder etwa nicht. Um ein paar Dinge klar zu stellen, ich für meinen Teil finde es unhöflich fremde Menschen, direkt mit Vornamen anzusprechen, wenn Sie jedoch darauf bestehen. Mein Name ist Seraphin und, wenn Sie erlauben Misses bitte, mein Ehegatte wird nicht gerade erfreut darüber sein, zu hören, dass ich mich als Unverheiratet ausgebe. Direktor."
Seraphin kümmerte sich nicht weiter um die Worte der Wölfin, sie gingen ihr mehr oder weniger an einer Stelle vorbei, die zu beschreiben wieder in die unteren Fächer der Niveau-Kommode fallen würden und so ließ sie es direkt. "Ich möchte mir, wie meine Freundin Avaritia bereits erwähnte, würde ich sehr gern darauf verzichten, hier als 'Lesbe' dargestellt zu werden. Wir leben seit nun fast 500 Jahren zusammen und meine Familie hat sie bei sich aufgenommen. Hier wird es kein..", ihr Blick glitt kurz zu der Wölfin, ".. zerfleischen wegen irgendwelchem Make-Up geben", sie lachte unverholen skeptisch.

Kurz wandte sie sich an Ava, nachdem die Wölfin verschwunden war. "Wie ich bereits auf der Herfahrt sagte, Werwölfe sind sehr aufbrausend u..", brach aber abrupt ab, als sie ein scheußliches Quietschen vernahm und drehte sich zu ihrem Wagen um. "Hat dieses Vieh gerade meinen Wagen zerkratzt?", sie atmete tief durch und zwang sich zur Besinnung und räusperte sich einmal um nicht aus der Haut zu fahren, eh sie sich mit einem zuckersüßen Lächeln wieder dem Direktor zu wandte. "Entschuldigen Sie mich bitte..", sie wandte sich ab und zog das Telefon aus ihrer Tasche. ".. Jayden? Ja, Darling! Alles in bester Ordnung. Sagst du bitte Nathaniel, er möchte gern mit Darius mal vorbei kommen? Ich habe da eine kleine Begegnung mit einem Werwolf gehabt, da könnte etwas an meinem Wagen repariert werden, es wäre schön, wenn sie sich darum kümmern könnten! Danke. Bis später. - Ich denke, das wäre damit geklärt..", grinste sie. "Nun, weswegen wir hier sind, wir würden wohl bitte gern erfahren, wo unser Zimmer ist, wenn es Ihnen nichts ausmacht.." Ein ausnahmsweise sogar freundliches Lächeln legte sich auf ihre Lippen..


_________________

* one day, baby
one day baby, we'll be old
think about the storys that we could have told
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dooridge.white-mustang.net
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 3:50 am

Nach dem ich mich beruhigt hatte lief ich zurück zur Schule. Ich verwandelte mich und lief über den Parkplatz.
Diesmal ging ich an der anderen Seite des Wagens vorbei und zerkratzte diese Seite. Ich lächelte boshaft.
Ich schaute mich um, auf der Suche nach anderen Werwölfen. Kurze Zeit später lief ich zu einem jungen der nach Werwolf roch.
Ich tippte ihm auf die Schultern. Hey, ich bin Zola. Und wer bist du?

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusaro
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 4:02 am

Als ich mein Zimmer verließ war ich - wie so oft demotiviert. "Was fällt dem Alten ein mich an ein Internat zu schicken?" frag ich mich und knurrt leise. In meinen Gedanken hab ich nicht bemerkt wie ich weiter Richtung Schulhof ging. Plötzlich merk ich wie eine andere Wölfin an mir schnüffelt. "Irgendwas an ihr is anders." denk ich. "Nja immerhin ist sie eine Artgenossin. Nicht wieder nur Blutsauger." denk ich bestimmend hinzu. "Ich heiße Kusa. Und du?" frag ich intressiert..

_________________


Puzzle des Lebens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 4:09 am

Verwirrt blickte ich den anderen an. Zola...ich habe mich eben vorgestellt.
Ich musste lachen. Anscheinend war er abgelenkt gewesen.
Du siehst nicht so aus als ob du freiwillig hier wärst. Ich dachte kurz über meine Andeutung nach.
Eigendlich bin ich auch nicht ganz freiwillig hier.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusaro
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 4:17 am

"Oh entschuldigen.." sag ich beiläufig. "Sie.sieht wie eine wohlerzogene aus." denk ich und muss unwillkürlich gähnen. "Nja mein Älter Herr meinte daich hier etwas lernen könnte. Aber er wusste wohl nich das ich.der einzige Wolf hier bin." Ich lächel. "Nja bis jetz." füg ich hinzu und kratzen mich hinter dem Ohr.

_________________


Puzzle des Lebens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 4:21 am

Das Internat ist nicht nur für einen Wolf gedacht ich lächelte.
Naja, ich hoffe das noch ein Wolfs -Mädchen kommt. Bis jetzt kenn ich keine anderen Mädchen die so wie wir sind.
Ich blickte mich sehnsüchtig auf dem Platz um. Aber nein, ich sah keine andere die auch Werwolf war.
Traurig drehte ich mich wieder zu dem Jungen um.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusaro
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 4:28 am

Ich sehe wie Zola traurig darüber ist, das sie keine anderen Wölfinnen getroffen hat. Daher entsschliesst ich mich kurzer Hand sie etwas aufzumuntern..
"Ach was." sag ich. "was hälst du davon wenn wir heut Abend auf die Jagd gehen?"

_________________


Puzzle des Lebens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaito

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 5:07 am

Nachdem ich meine Sachen in mein Zimmer gebracht hatte ging ich durch die Flure rum um mir ein Bild von den Ganzen hier zu machen dabei hörte ich wie irgendwelche Typen sich um ein Zimmer streiten und nunja ehrlich gesagt ist das ziemlich kindisch meine Meinung nach aber egal.
Ich ging dann einfach schnurstracks zu diesen geräusch und landete iw bei den Mädchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 5:40 am

Der Direktor nickte als Seraphin ihn daran erinnerte, dass sie und Avaritia gern ihre Zimmer beziehen würden. Eigentlich konnte er sie fast verstehen, immerhin wusste er nicht wie ihre Reise gewesen war. Richtig sympathisch waren ihm die beiden aber immer noch nicht und es ärgerte ihn glatt ein bisschen, dass sie sich nicht offensichtlich daneben benommen hatten (so wie Zola), denn dann hätte er ihnen eine Lektion erteilen können. Nun gut, das würde warten müssen.
"Hier", sagte er tonlos und drückte Seraphin den Schlüssel für das Mädchenzimmer Nummer 1 und Avaritia den Schlüssel für Zimmer Nummer zwei in die Hand. "Eure Zimmernachbarinnen kommen später hinzu.", meinte er noch und drehte sich dann um, wobei sein grauer Umhang wehte. Er hatte keine Lust mehr, sich mit den beiden zu unterhalten und der Streit hatte ihm gründlich die Laune verdorben. Nicht, dass er generell etwas gegen Auseinandersetzungen hatte, er fand sie meist eher amüsant, doch diese Feindlichkeit und Vorurteile unter den Rassen kotzten ihn an. Klar, sie waren anders - aber sie mussten trotzdem mit dem anderen klarkommen.
Er ging ein paar Schritte und schaute sich auf dem Schulhof um. Er entdeckte einige neue Gesichter und nahm sich vor, ersteinmal auf Namenssuche zu gehen und gleichzeitig die zimmerverteilung weiter fortzuführen. Als erstes ging er auf ein dunkelhaariges Mädchen (Asuka) zu, dass neben zwei Geistern stand, sich jedoch nicht direkt am Gespräch zu beteiligen schien.
Als der Direktor näher kam erkannte er Narziss, einen unauffälligen und zurückhaltenden Geisterschüler, den er schon seit zehn Jahren kannte. Wenn man von "kennen" sprechen konnte, denn Narziss erzählte kaum mal etwas über sich und so war der blauhaarige auch sehr verwundert, gleichzeitig aber auch erfreut, als er ihn mit einem anderen Geistermädchen lachen sah.
Als er bei der Dunkelhaarigen ankam, blieb er stehen und sagte mit einem gestellten Lächeln: "Hallo, ich bin der Direktor dieser Schule. Herzlich willkommen auf unserem Internat. Du bist ein Vampir, richtig? Wenn du mir deinen Namen sagst, kann ich dir auch gleich ein Zimmer zuteilen." Er war immernoch mitgenommen von dem Streit, deshalb war sein Grinsen nicht ganz so breit und strahlend wie sonst. Er hoffte, dass es dieses Mal keine Probleme geben würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 5:54 am

Gerne. Ich weiß zwar nicht ob das erlaubt ist, aber egal. Ich lächelte wieder.
Wir sollten unsere Zimmerschlüssel holen gehen. Dort drüben steht er. Ich lief zum Direktor rüber.
Wir hätten auch gern unsre Zimmerschlüssel. Ich zeigte auf mich und Kusa.
Es sei denn sie haben irgendwo ihre Hundehütte versteckt?

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mi Sep 05, 2012 5:58 am

Narziss nickte erfreut, als Nori einstimmte, sich von ihm die Schule zeigen zu lassen. Wie aufs Kommando lief bei ihrer nächsten Frage der Direktor an ihnen vorbei. Nat nickte ihm kurz zu, dann war er aber auch schon wieder weg und wollte anscheinend mit Asuka reden.
"Das ist er...", flüsterte er so leise, dass nur Nori es hören konnte. "Anscheinend begrüßt er die neuen Schüler und will ihre Namen erfahren. Wir sollten hier so lange warten, bis er zu uns kommt", endete er etwas ängstlich. Er hatte großen Respekt vor dem Direktor. Er war zwar in den meisten Fällen freundlich und kam sehr menschlich rüber aber er konnte ausgesprochen wütend werden, wenn man seine Anweisungen nicht befolgte - selbst, wenn es diese Anweisungen nur in seinem Kopf gab.
Entschuldigend sah er Nori an. Es tat ihm Leid, dass sie nicht gleich mit ihrer Rundtour durchs Schloss beginnen konnten und er überlegte, was für "Insider-Infos" er ihr in der Zwischenzeit noch geben konnte.
"Ich hoffe du bekommst eine Zimmerpartnerin, die halbwegs okay ist.", sagte er nach einem kurzen Schweigen. "Der Direktor liebt es nämlich, Leute zusammen in ein Zimmer zu stecken, die sich absolut nicht leiden können. Er meint, dass sie sich damit besser kennen lernen und ihre Schwierigkeiten überwinden könnten, aber das klappt leider selten.
Letztes Jahr habe ich mit einem äußerst rüpelhaften Vampir zusammenhausen müssen, der kein Fünkchen Respekt vor irgendeinem Leben hatte! Ich meine..., ich war nicht allzu oft in unserem Zimmer, schließlich müssen wir nicht schlafen.. Aber er hat sich ständig an meinen persönlichen Gegenständen vergriffen..."
, seufzte er traurig. Ein zweites Lederbuch, ähnlich dem, was er noch besaß, war durch seinen Zimmernachbarn vernichtet worden und er trauerte immer noch darum. Jahrzehnte lang hatte er in diesem Buch Informationen über hunderte von Blumenarten gesammelt, dementsprechend groß war sein Schock, als er es auf einmam blutgetränkt auf seinem Bett wiedergefunden hatte, weil besagter Vampir -wahrscheinlich mit Absicht- den Lebenssaft seiner letzten Beute darauf verkleckert hatte. Eine Entschuldigung war natürlich ausgeblieben. Nun versuchte Nat, in seinem neuen Buch, das Wissen zu rekonstruieren. Aber es würde nie so schön sein wie das alte...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Schulhof   

Nach oben Nach unten
 
Der Schulhof
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus der Wesen :: Vergangenes :: RPG-Archiv :: Plot I: Die Ankunft-
Gehe zu: