Haus der Wesen

Im Haus der Wesen, sind alle Vampire, Werwölfe, Magier, Engel, Finstere Engel, Feen, Elfen, Feuerteufel, Eiswesen, Geister und Mischwesen herzlich willkommen um ihr Wissen zu erweitern!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Links
Team
Admin: Direktor
Moderatoren: Zolana,
RPG-Infos
Tag: Tag 2
Tageszeit: morgens 8:00 Uhr
Wetter: klare, kühle Morgenluft, leicht bewölkt
Besondere Ereignisse: Aufstehzeit im Internat! Die Schüler begeben sich zum Frühstück in die Mensa und anschließend zum Geschichtsunterricht in die Klassenräume.
Wir suchen
männliche-Charaktere!!!,
Finstere-Engel,
Feen,
Feuerteufel,
Wir suchen nicht
Vampire, Werwölfe, Magier
Besondere Rollen
Angestellte
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Sa Jul 05, 2014 7:27 am

Teilen | 
 

 Der Schulhof

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Der Schulhof   Fr Aug 31, 2012 6:47 pm

Der Schulhof, auf dem die meisten Schüler ihre Pausen verbringen. Hier gibt es nichts, außer einen großen Wiese, einigen Bänken und ein paar alten Bäumen ringsrum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Fr Aug 31, 2012 8:03 pm

Lächelnd wie immer schritt der Direktor mit großen Schritten über den Schulhof. Sein Alter sah man ihm Dank eines Zaubers nichts an, man könnte meinen er wäre 17 Jahre alt. Er war gespannt, wie viele der neuen Schüler ihn dieses Jahr wieder für einen Mitschüler halten würden. Ein Grinsen huschte über sein Gesicht. Er war sowieso gespannt. Wer kommen würde, wieviele es sein würden. Was für Arten. Letztes Jahr hatten sie einen schrecklichen Überschuss an Werwölfen gehabt, oh das war grausig, überall hatte es nach Hund gerochen! Sogesehen konnte es nur besser werden.
Der Direktor erreichte das Schultor und stellte sich in lässiger Pose auf, um die neuen Schüler an seiner Schule zu begrüßen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schulhof   So Sep 02, 2012 8:06 am

Einsam und verlassen stand ein kleiner weißhaariger Junge, am Rande des Schulhofes, etwas vor dem Schultor im Schatten eines Baumes. Es war Nat, der da stand und... nunja und eigentlich nichts tat. Noch wurde er nicht beachtet und das war ihm auch ganz recht so. Mehr oder weniger interessiert beobachtete er die neuen Schüler, doch es gab kein Gesicht, dass ihm in irgendeiner Weise interessant erschien, niemand der aussah, als würde man mit ihm ein ordentliches Gespräch führen können.
Sie sind alle gleich, dachte er, und ich bin ein Teil von ihnen...
Er beugte sich hinab, um einer kräftig lilanen Blume seine Aufmerksamkeit zu schenken.
"Bittersüß..", flüsterte er, obwohl seine Stimme auch im Normalfall kaum zu hören war, "Passend zur Stimmung..." Er zog ein kleines, handgeschriebenes Buch aus seiner Hosentasche, das aussah, als würde es noch aus dem vorigen Jahrhundert stammen und schlug es auf: "Bittersüß steht für: Die Kraft der Wünsche und Ideen. Nach Regen folgt immer Sonnenschein...", las er murmelnd vor, dann steckte er das Buch weg und sah wieder zu den anderen Schülern. Doch noch immer war niemand dabei, der in seinem nicht mehr schlagenden Herzen auch nur ein Fünkchen Sonnenschein entzündet hätte.
Nach oben Nach unten
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   So Sep 02, 2012 9:38 am

Langsam fuhr der Wagen auf den Parkplatz vor. Mit einem lauten Kawumm versagte schließlich der Motor. Ich stöhnte.
Ich habe gesagt du sollst reparieren! Schimpfte meine Nana auf dem Rücksitz. Schnell stieg ich aus und schlug die Tür laut hinter mir zu.
Ein deutliches Zeichen an meine Familie. Bleibt im Wagen und blamiert mich nicht noch mehr! Verzweifelt rüttelte ich am Kofferraum.
Черт возьми! Fluchend trat ich gegen das Auto. Anscheinend zu fest. Das Nummernschild fiel auf den staubigen Boden vor meine Füße.
Jetzt stieg mein Vater aus. Als er den Kofferraum auch nicht aufbekam begann meine Großmutter wieder zu meckern.
Zu blöd um öffnen! Sie humpelte auf mich zu und schob mich zur Seite. Zu spät erkannte ich was sie da aus ihrer Handtasche zog.
Das Schloss gab ächzend unter dem Hammer nach. Nana! Ich zog meinen Koffer aus dem Auto und platzierte ihn neben einem Baum.
Nun stiegen auf meine Mutter und meine kleine Schwester aus dem Wagen. Weinend warf sich meine Mutter in meine Arme.
Deswegen wollte ich nicht das ihr bis hierhin mitkommt. Ich habe mich doch zu Hause schon verabschiedet!
Nana allein brachte meine Mutter nicht ins Auto. Mit vereinten Kräften und beruhigenden Worten schafften wir es sie schließlich in den Wagen zu setzten.
Mein Vater brachte das Nummernschild wieder an und umarmete mich noch bevor auch er in den Wagen stieg.
Du wirst mir fehlen meine kleine Prinzessin schluchzte sie. Irina, meine kleine Schwester, lächelte mich an.
Dieses Lächeln kannte ich nur all zu gut. Sag schon! Was hast du diesmal angestellt?
Unschuldig zuckte sie mit ihren Schultern. Nichts! Sie quetschte sich neben Nana auf den Rücksitz und zog die Türe zu.
Winkend fuhren sie schließlich um die Ecke. Endlich… Ich nahm meinen Koffer in die Hand und lief zum Schultor.
Die erste Person die ich sah war der komische Junge mit den hellblauen Haaren. Wo muss man sich hier melden?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asuka

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   So Sep 02, 2012 10:47 am

Ich betrat den Schulhof mit einem recht unsicheren Schritt, wobei ich in meiner rechten Hand meinen Koffer hielt, welchen ich hinter mir herschob und in der linken Hand einen Sonnenschirm, um die Sonnenstrahlen zu vermeiden. Ich hasste es, dem Sonnenlicht ausgesetzt zu sein. Es lag nicht etwa daran, dass ich irgendwie verbrannte und zu Staub zerfiel, sondern weil ich keinen Sonnenbrand haben wollte, welchen ich wirklich unglaublich schnell bekam und auch, weil ich diese wärme nicht ausstehen kann.
Somit ging ich zu diesem Jungen, welchen ich ziemlich schnell erblickte. Er stand nicht weit von mir, wenige Schritte. Er hatte so helles Haar und seine Augen waren Rot, was ihn, für mich, ziemlich auffallen lies.
Nur kurze Zeit später stand ich vor ihm, hatte ein Lächeln in meinem Gesicht und sah ihm in seine Augen. "Guten Tag." sprach sie ruhig und auch freundlich, während sie den Jungen musterte. Er schien nicht sehr alt zu sein, vielleicht 12 oder 13. Trotz seiner roten Augen war mir klar, dass er kein Vampir war, so wie ich. Sein helles Haar lies mich irgendwie zu dem Gedanken kommen, dass er ein Albino ist, was jedoch nicht die Frage klärt, welches Wesen er war. Aber gut, es war gerade unwichtig. Fragen könnte ich ihn früher oder später immer noch. "Mein Name lautet Asuka." kam es mir über die Lippen, ohne dass ich irgendwie danach gefragt wurde. Mir war es egal, ob ihn mein Name interessierte oder nicht. Sich vorzustellen war höflich, dies wollte ich auch sein. Okay, eigentlich hasste ich es, so höflich und nett zu sein, aber ich habe keine Lust, schon am ersten Tag einen neuen Feind zu finden. Mein Ruf sollte immerhin nicht schon heute geschädigt werden. Das hat noch Zeit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Re: Der Schulhof   So Sep 02, 2012 5:57 pm

"Ja, ich finde es auch sehr nett, dich kennenzulernen, Kleine, wie heißt du eigentlich?", erwiderte der Direktor grinsend auf das, was das Mädchen vor ihm gerade gesagt hatte. Normalerweise ging er auf solch kleine Unhöflichkeiten nicht ein, doch der Blick in ihren braunen Augen hatte irgendwie etwas Herausforderndes. Gerade deshalb brachte es ihm so viel Vergnügen, sie mit ein wenig Ironie auf ihr "Fehlverhalten" hinzuweisen. Schließlich ging er aber doch auf ihre Frage ein:
"Nun, wo meldet man sich denn normalerweise, wenn man auf eine neue Schule kommt? Richtig! Beim Schuldirektor! Oh und du hast wirklich Glück, Kleines, denn er steht direkt vor dir!" Er lachte über seinen eigenen Witz und wartete gespannt auf ihre Reaktion auf diese Information. Er hatte schon alle möglichen komischen Gesichter gesehen, wenn er den neuen Schülern offenbarte, dass er, der er gerade mal aussah wie frische siebzehn ihr zukünftiger Direx sein würde.
Als er sich wieder eingekriegt hatte, glitt sein Blick zum Gepäck des Mädchens. Er streckte die Hand danach aus. "Deinen Koffer kannst du mir geben, ich schließe ihn dann solange in meinem Zimmer ein, bis du einem Zimmer zugewiesen wirst. Die Zimmerverteilung kann erst stattfinden, wenn wenigstens ein teil der Schüler da ist, du wirst dich also noch ein wenig gedulden müssen. Aber du kannst dir ja solange die Schule ansehen.
Im Übrigen, was für ein Wesen bist du eigentlich?"
Er hatte die Angewohnheit wichtige Fragen immer zuletzt zustellen oder sogar ganz zu vergessen. Letztes Jahr hatte er die Hälfte seiner Schüler nicht mit Namen gekannt, weil sie sich ihm auch nicht vorgestellt hatten. Aber das sollte ihm dieses Jahr nicht passieren! Er besah sich das Mädchen noch einmal genauer um eventuelle Rückschlüsse auf ihre Art ziehen zu können. Er hatte schon einen Verdacht... Ja, alles schien zu passen. Die Augen und Haare, die körperliche Wärme die sie abstrahlte... Aber besser, er ging trotzdem auf Nummer Sicher, nicht, dass sie sich am Ende doch noch als Vampir herausstellte und ihm an der Kehle hing.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schulhof   So Sep 02, 2012 6:04 pm

Nat sah auf und erschrak, als plötzlich ein dunkelhaariges Mädchen vor ihm stand. Seine Ränder begannen unruhig zu flackern, als der Geisterjunge instinktiv überlegte, ob er sich unsichtbar machen sollte. Aber er ließ es, denn das Mädchen begrüßte ihn ruhig und freundlich und stellte sich sogar höflich vor. Asuka... Azaleen Für was stehen Azaleen? Zerbrechlichkeit..
Nein, zerbrechlich sah sie nicht gerade aus. Er nickte langsam und sagte dann mit seiner leisen, kaum hörbaren Stimme: "Mein Name ist Narziss, aber die meisten nennen mich Nat..." Er sah gedankenverloren in die Krone des Baumes, unter dem sie standen, dann blickte er wieder Asuka an. "Du bist neu hier, nicht?", fragte er.
Nach oben Nach unten
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   So Sep 02, 2012 8:52 pm

Mein Name ist Zola. Ich lächelte. Ich weiß bei wem man sich melden muss du sollst nur das Navigationssystem spielen.
Das hier ist nicht meine erste Schule, Opi. Des letzte Wort glitt Tonlos aus meinem Mund.
Mir war klar das er es trozdem, anhand meiner Lippen, erkennen würde.
Ich schob ihm den Koffer vor die Füße und meinte nur tonlos Der Koffer muss in den Schatten.
Laut ließ ich mich auf den Boden plumpsen. Ich legte den Kopf schief und schaute ihn musternd an.
Du weißt doch sowieso schon was ich bin. Ich grinste wieder.
Wäre ich ein Vampir, würde ich wohl kaum so ungerührt in der Sonne rumspatzieren.
Engelsflügel habe ich nicht und durch mich hindurchsehen kannst du auch nicht.
Und wäre ich eine Magierin würdest du es wissen.
Also, bleibt mir nur noch eine Möglichkeit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asuka

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   So Sep 02, 2012 10:55 pm

Ich sah den Jungen immer noch ziemlich genau an und nur wenig später wurde mir klar, dass er ein Geist sein musste. Jedenfalls sah er so aus und eigentlich war es auch gar nicht so schwer zu erkennen. Vermutlich hatte ich schon viel zu viele Sonnenstrahlen ab bekommen, weshalb ich nicht mehr klar denken konnte.
Als ich seine Worte hörte, welche er sprach, zierte ein Lächeln meine Lippen. Ich tat alles, um nett auszusehen und ihm im Glauben zu lassen, ich sei eine von den guten. "Darf ich dich denn auch Nat nennen? " fragte ich ihn freundlich, während er die Krone des Baumes ansah. Als er mich wieder ansah, blickte ich in seine Augen und hörte seine weiteren Worte. "Ja. Ich bin neu hier." sprach ich ruhig und lächelte ihn an. Ich war definitiv neu hier und kannte mich kein bisschen aus. So konnte ich nur hoffen, dass dieser Nat schon länger an dieser Schule war und womöglich so freundlich wäre und mich hier rumführen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 2:55 am

Navigationssystem, Opi... Das waren ja Sitten, die die Jugend hier mitbrachte! Anstatt eines ungläubigen Gesichtes erntete der Direktor für seinen kleinen Witz etwas, das man schon fast als Spott bezeichnen konnte. Er zog die Augenbrauen hoch, lächelte aber trotzdem weiter.
"Oh, in den Schatten also ja? Darf ich fragen, was du da drin hast?" Noch während er redete formte sich ein dicker hellblauer Lichtstrahl aus seiner rechten Handfläche, den er auf den Koffer zuschickte. Dort verformte sich das Licht in eine Art dünne Hülle, die das Gepäckstück umschloss und in die Luft hob. Der Direktor ließ es scheinbar vorsichtig bis vor ein offen stehendes Fenster im zweiten Stockwerk des Schlosses schweben, dort aber stieß der Koffer mit einem kaum überhörbaren Rumpeln gegen die massive Steinmauer. "Oh, das war ein Ausversehen", beteuerte er herausfordernd lächelnd, "Ich werde es nochmal versuchen" Wieder bewegte er seine Hand ein Stück, sodass der Koffer dieses Mal mit einem noch lauteren RUMMS gegen die Steinwand prallte und eine ordentliche Delle abbekam.
"Also, ich hoffe doch, du hattest da nichts Zerbrechliches drin, das wäre wirklich schade...", noch einmal ließ er das inzwischen sowieso ziemlich demolierte Gepäck gegen das Granit prallen, bevor er den Koffer schließlich ins Zimmer schaukeln ließ und schaute Zola mit gespieltem Entsetzen an. "Nein, das kann doch nicht sein! Naja, so ist das, wenn man alten Opis seine Gepäckstücke überlässt. Ich muss meine Brille vergessen haben, da kann es schonmal passieren, dass man das Fenster nicht beim ersten mal trifft!"
Er lachte, dann ließ er sich ungerührt neben Zolana ins Gras fallen und tat, als wäre nichts geschehen. Er persönlich war nicht nachtragend, er hatte seine kleine Rache gehabt und hoffte, dass das Mädchen nun wusste, dass man seinen Direx weder mit "Opi", noch mit "Navigationsgerät" ansprechen sollte. Wie es bei ihr mit dem Nachtragend sein aussah wusste er nicht, aber er würde es herausfinden.
"Ein Werwolfsmädchen also, ja? Na gut, solange du nicht an die Bäume pinkelst wie die Wölfe vor dir. Die waren echt unerträglich! Aber das waren ja auch "Rüden". Sag mal, hast du eigentlich schon Bekanntschaft mit anderen Wesen gemacht? Ich meine, außer Werwölfen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 3:07 am

"Nenn mich wie du willst, wenn es dir Spaß macht. Trauerblume, Vogelschiss, ich bin das alles schon gewohnt...", gab Narziss in Anspielung auf sein Außenseiterdasein zum Besten, ohne das Mädchen anzusehen. Er wusste nicht, was er von ihr halten sollte.
Sie machte einen wirklich netten Eindruck, aber andererseits war sie ein Vampir und Vampire waren ihm im Allgemeinen nicht geheuer. Man wusste nie wie alt sie waren und was für Erfahrungen sie schon hatten... Gut, dass gleiche traf auch auf Geister zu, aber mit einem Unterschied: Geister töteten nicht. Narziss hasste Mörder und so fragte er frei heraus:
"Tötest du Menschen?" Er sah sie mit einem durchdringenden Blick an, was eigentlich ziemlich untypisch für den zurückhaltenden Jungen war. Aber diese Frage war ihm wichtig. Na klar, sie konnte ihm nichts tun, schließlich war er ja schon tot, aber trotzdem machte es für ihn einen Unterschied. Einen himmelweiten.
Wird sie ehrlich sein?, dachte er, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit.... blaue Rosen, schoss es ihm zusammenhangslos durch den Kopf.
Nach oben Nach unten
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 4:49 am

Och, macht doch nichts. Meine Nana hat schon über zwanzig meiner Koffer demoliert, Ich kriege jedes Jahr zu Weihnachten einen neuen.
Ich schaute ihn wieder mit schrägem Kopf an. Also ich hoffe mal das du keine Runden Gläser trägst.
Das sähe bestimmt scheußlich aus. Aber ich wette sie sind Rechteckig?

Ich lächelte boshaft. Oder wie wäre es mit diesem einzelnen Brillenglas das an einer Kette hängt. Das wär ja schick.
Lächelnd zeigte ich auf einen Baum. Es wäre einfacher wenn du sagen würdest an welchen von denen du hängst. Dann suche ich mir einen anderen aus.
Jetzt blickte ich mich um. Das Mädchen mit dem Schirm war sicher ein Vampir. Ihre roten Augen waren verblüffend.
Mein Blick wanderte wieder zum Direktor. Außer Werwölfen habe ich nur einen Magier mit schlechtem Sehvermögen getroffen.
Da wo ich herkomme gehen wir nicht oft in den Urlaub. Und zu uns verirrt sich leider niemand interessantes.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asuka

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 5:22 am

"Ich würde es niemals in Betracht ziehen, dich so zu nennen. Ich werde dich also Nat nennen, wenn es dir nichts ausmacht." antwortete ich auf seine Worte. Ich hatte mir vorgenommen nett zu sein und zwar für längere Zeit, also würde ich ihn vorerst wirklich nur Nat nennen. Ob dies jedoch wirklich lang so bleiben würde, konnte ich jetzt noch nicht sagen.
Als ich seine Frage hörte, blickte ich ihn ein wenig überrascht an. Ich hätte nicht erwartet, so etwas gefragt zu werden. "Nein.. nicht mehr. Früher ja, aber ich habe seit vielen Jahren niemanden mehr getötet." log ich gekonnt und ein leicht trauriges Lächeln lag auf meinen Lippen. Dabei sah ich so aus, als würde ich es bereuen, je einem Menschen etwas angetan zu haben. Natürlich war mir dies vollkommen egal. Ich hatte Spaß daran, anderen zu schaden, andere zu töten. Ich liebte es. Ich würde niemals damit aufhören. Abgesehen davon, es lag in meiner Natur Menschen zu töten um an Blut zu kommen. Warum sollte ich dies also lassen? Nat brauchte sich doch sowieso keine Sorgen machen, er war ein Geist also konnte ich ihm nichts anhaben. So konnte ich nur hoffen, dass er mir glaubte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 6:27 am

Der Direktor zuckte resignierend mit den Schultern, als er Zola auch mit dieser Aktion nicht aus der Fassung bringen konnte. Das Mädchen war provozierend und ließ sich selbst nicht provozieren. Irgendwie mochte er sie und er beschloss, sie erst einmal in Ruhe zu lassen, solange sie nichts Schlimmes anstellte.
"Du hast mich erwischt! Ja, ab und zu benutze ich ein Monokel. Bei den Handschriften meiner Schüler ist das auch wirklich nötig! Obwohl die Werwölfe mit ihren Klauen immernoch die Schlimmsten sind! Da lob ich mir doch die feine Handschrift der Vampire...", sagte er. Erst da fiel sein Blick auf eine Hand Zolas, die zu einer Art Klaue umgebogen war. Er sah nur kurz hin, sagte aber nichts dazu. Er hatte schon oft Schüler mit verschiedenartigsten Missbildungen gesehen. Schnell sprach er weiter:
"Meistens aber trage ich Kontaktlinsen. Gefärbte, versteht sich, du denkst doch nicht etwa ich hätte von Natur aus türkise Augen! Achja und meine Haare sind natürlich auch gefärbt!" Er lachte über seine eigene kleine Lüge und stellte sich sich selbst mit einer runden Alte-Männer-Brille vor, was ihn noch mehr zum Lachen brachte. Ich gebe zu, ich finde sie irgendwie sympathisch, dachte er im Bezug auf Zola, sie ist keine, die gleich kuscht. Sie hat einen eignen Willen. Und einen guten Humor. Nunja, man wird sehen, wie sie sich hier auf dem Internat entwickelt.
Er lachte über den nächsten Witz Zolas. "Also eigentlich sind mir alle Bäume gleich wichtig! Man sollte vielleicht einen extra Werwolfs-Pinkel-Baum anpflanzen, das würde einiges leichter machen. Weißt du, dass unsere letzte Putzfrau gekündigt hat, weil sie den Zustand in dem die Werwölfe die Toiletten hinterlassen haben so grausig fand? Naja, jetzt schwinge ich hier eben selbst den Putzlappen." Das stimmte nicht ganz. Um genau zu sein, lenkte er die Wischmöppe aus weiten Entfernungen über Energiestrahlen, sodass er mit dem Dreck nicht in Berührung zu kommen brauchte. Er war ein bisschen penibel.
Als Zola sagte, dass sie noch nicht viele andere Wesen kannte, nickte er lächelnd. "Du wirst noch einige kennenlernen, glaub mir, Zola. Wir sind ein bunt gemischtes Internat."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Zolana
Moderator
avatar

Rasse : Werwolf

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 6:33 am

Ich musste lachen. Du wirst überrascht sein. Ich bin ein ordentlicher Werwolf.
Meine Handschrift ist aber wirklich nicht die leserlichste.

Ich machte eine Pause. Was ist denn deine richtige Haarfarbe? Das Blaue steht dir aber gut.
Sieht wirklich aus als obs die echte wäre.

Ich dachte kurz über den Pinkel-Baum nach und grinste schief. Das mit dem Baum ist gar keine schlechte Idee.
Einen Blauen für die Rüden und einen pinken für mich und die anderen Mädels, falls hier welche kommen.
In meiner Verwandschaft bin ich das einzige Mädchen das Werwolf ist.

_________________

Wer sich vor Wölfen fürchtet, soll nicht in den Wald gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seraphin

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 7:01 am

[ * OUTFIT]

"Komm schon Ava.. Wir müssen uns beeilen, wir kommen sonst zu spät..", die Brünette stand bereits wartend an ihrem weißen Wagen und klopfte ungeduldig mit dem Schuh auf dem Kiesboden, Jayden und Nate waren ebenfalls da. "Beeil dich oder du musst fliegen!", sie verdrehte die Augen und wandte sich dann ihrem Mann zu. "Und du wirst eine Weile auf Geschäftsreise sein?", fragte sie ihn, was er mit einem schiefen lächeln und einem nicken quittierte. "Wir sehen uns dann in den Ferien, Kleines..", sagte er, während er sich mit einem Kuss verabschiedete und zurück ins Haus ging. Nathaniel grinste blöd wie eh und je und fing sich augenblicklich einen Schlag auf die Schulter ein. "Bis später großer Bruder!" Nach einer Umarmung ging auch er zurück in das große Anwesen, während ihre Freundin daraus hervor kam. "Nun komm schon, Nate hat den Koffer schon verstaut!" Genervt seufzend ließ sie sich auf das zweifarbige Leder des Mustang sinken, startete den Motor und wartete darauf das Avaritia eingestiegen war um mit einem tiefen Blubbern und viel zu viel Gas über die lange Einfahrt der Villa zu rauschen.

Am Internat angekommen, parkte die Brünette aufmerksamkeitserregend direkt vor dem Haupteingang und stieg elegant aus dem Wagen. Zwei eingeschüchterte Jungs musternd. "Ihr da, bringt die Koffer rein..", herrschte sie sie an und ließ den Kofferraum aufschnappen. Gott sei Dank, taten die beiden, wie ihnen geheißen und schleppten die vier, viel zu vollen, Koffer in das Gebäude.


_________________

* one day, baby
one day baby, we'll be old
think about the storys that we could have told
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dooridge.white-mustang.net
Avaritia

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 7:18 am

Die Brünette stand vor dem großen Spiegel im Eingangsbereich des Hauses und beäugte ihr Haar. Nicht, dass man hier Miss Oberflächlich selbst vor sich hatte, jedoch bezog sie schließlich bald die neue Bleibe. Ein anständiges Auftreten wäre wohl nur angemessen - wer wusste schon, auf wen sie dort treffen würden... Seraphins Stressereien ignorierend, zupfte sie sich eine Haarsträhne zurecht und hatte im nächsten Moment das Gefühl, ihre Frisur komplett versaut zu haben. Seufzend wandte sie sich vom Spiegel ab und ging hinaus zum Wagen ihrer Freundin, Schwester, Seelenverwandten - was auch immer und legte freundschaftlich einen Arm um Jayden. "Viel Erfolg auf deiner Reise Jayden, und komm heile wieder an.", entgegnete sie ihm kurz und stratzte dann auf ihren Heels weiter zu Seraph.
"Stress dich nicht, wir haben alle Zeit der Welt, Liebes... Was? Nate hat den Koffer versaut? Wow, ich bin begeistert. Endlich fängt dieser Flegel, sich nützlich zu machen...", kommentierte sie und konnte ein breites, provokantes Grinsen nicht unterdrücken. So sehr sie ihn auch mochte, das musste sein!

Nach ihrer Ankunft stieg Ava aus dem weißen Mustang, überflog lächelnd die fremde Umgebung und setzte sich ihre Sonnenbrille auf, als sie plötzlich aufsah und eine Braue hob. Kaum war sie hier, war sie Königin, wie sie leibt und lebt... Die Dunkelhaarige schmunzelte schief, als sie ihre Freundin bei der Hand fasste. "Ärger doch nicht schon wieder die armen kleinen Jungs, Seraph...", kommentierte sie leise und sah schon fast bemitleidend den beiden Kerlen hinterher.
"So, und das ist also unser neues Heim, ja? Das, wo wir mit Blutkonserven bei Laune gehalten werden sollen?", fragte sie, als sie elegant ein Bein vor das andere setzte und sich aufmerksam umblickend über den Hof lief...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seraphin

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 7:57 am

"Ja aber auch nur, weil die Diener schon wieder so rar werden, langsam wirds echt auffällig, wir sollten anfangen unser Blut woanders her zu beziehen, ständig die Bediensteten töten ist nicht gerade angebracht..", theatralisch seufzte sie und schüttelte mit dem Kopf, ".. du kennst Nathaniel, er würde niemals Koffer anfassen, selbst wenn ich es befehlen würde!" Sie schmunzelte dunkel beim Gedanken an ihren Bruder.

Auch Seraphin schob sich die Sonnenbrille auf die Nase und erschauderte kurz bei dem Prickeln, dass sie umgab. "Also wirklich? Meinst du, diese kleinen Unwürdigen wären es wert anders behandelt zu werden?", fragte sie grinsend und zog die Augenbraue hoch, während sich auf ihren Lippen ein schiefes Lächeln bildete. Seraph blieb im Eingangstor neben Ava stehen und ließ den Blick über das Internat gleiten. "Wer kam noch gleich auf die Idee uns dieses Jahr auf ein Internat zu schicken?", lachte sie amüsiert, sich bewusst, dass sie jedes Jahr ihren Urlaub mehr oder weniger woanders verbrachten und dieses Jahr war es eben ein Internat mit irgendwelchen seltsamen Wesen. "Also wirklich? Rio hat mir besser gefallen, auch wenn die Brasilianer einen seltsamen Nachgeschmack hatten.." seufzte sie und schüttelte mit dem Kopf, sich mittlerweile wieder in Bewegung befindend. "Blutkonserven..", sie spuckte das Wort auf den Boden, wie einen Tropfen Rinderblut, ".. ich hab da schon eine Idee! Warte es nur ab.."


_________________

* one day, baby
one day baby, we'll be old
think about the storys that we could have told
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dooridge.white-mustang.net
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 8:05 am

Ich saß in der Geisterkutsche meines Onkles, Mio. Er war ein paar Monate vor mir gestorben. Ich sah betrübt aus dem Fenstern. Wir schwebten oben am Himmel und überholten ein paar Autos, die vermutlich auch auf dem Weg zum Internat waren. "Was ist denn Schatz? Du siehst so traurig aus ...", meinte Mio. Eine Weile lang antwortete ich nicht und Zoe, meine Katze, hüpfte auf meinen Schoß. "Was hast du? Antworte ihm doch!", sagte sie über Gedankenübertragung zu mir. "Ich antworte ja schon ..." "Ach ... ich möchte nicht weg von zuhause ..." Die Menschen dort hatten riesige Angst vor mir, obwohl ich ihnen nichts tat. Deshalb hatte Mio die Idee mich auf dieses Internat zu schicken, wo ich sicher andere Geister kennen lernen würde. Hoffentlich irrte er sich nicht. "Du musstest gehen. Die Menschen hatte Angst und wollten dich ins Jenseits schi- ", ich schnitt ihm das Wort ab, was sonst nie meine Art war, "Jaja! Ich weiß, aber ... ach, vergiss es ..." Ich hasste Konfrontationen. "Wo sind denn deine Manieren, Kleines? Hat man die gar ncihts beigebracht!" Ich seufzte und sprach zu Zoe, natürlich in Gedanken: "Heut zu Tage brauche ich das doch nicht mehr ..."

Es ging steil bergab und ich knallte mit dem Kopf an die Decke. "Ouch!", flüsterte ich. Klar, Sachen, die auch aus geistlicher Substanz bestanden konnte ich sehr wohl anfassen und auch fühlen. Ich realisierte, dass wir da waren. Zoe sprang auf meine Schulter und ich stieg aus. "ich hab dich lieb!", hörte ich aus der Kutsche und schonw ar sie wieder weg. Ich amete teif durch und ging voran. Ich brauchte doch keine Koffer, aber eine Umhängetasche hatte ich trotzdem um. Sie war alt und ein Ledergebundenes Notizbuch mit einem alten Stift war darin, sowie ein paar Notenblätter und eine Bürste für Zoe. Als ich durch das Schultor schwebte, setzte ich mich auf dem Boden ab und lief von da an auf meinen zwei Beinen. Ich sah mich um und entdeckte viele Wesen, die wie Menschen aussahen, aber ich wusste, dass es keine waren. Links von mir aus sah ich einen Vampir. Ich erkannt ihn an seinen dunklen Sonnenschirm. Obwohl, den trug man zu meiner Zeit fast jeder ... Ich amete noch einmal tief durch, und ich setzte auf einen Ast auf dem nächtbesten Baum. Meine Füße baumleten hinunter und Zoe sprang von meiner Schulter und landete neben mir auf dem Ast. "Was ist jetzt wirklich los mit dir?", fragte sie mich. "Ich kenne hier niemanden ... und hier würden mich wieder alle meiden, nur weil ich "anders" bin ...", bei dem Gespräch in Gedanken mussten wir Augenkontakt halten, sonst würde es nciht funtionieren. Sie schmiegte sich an meine Hand und meinte tröstlich: "Es wird alles gut! Du musst nur jemanden finden, der zu dir passt." Ich nickte und lächelte, dann fing ich an sie zu streicheln und sie schnurrte darauf etwas lauter, als normal.


Zuletzt von Nori am Mo Sep 03, 2012 6:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avaritia

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 8:11 am

Ava konnte ihr Lachen nicht unterdrücken. Ja, es kam in der Tat recht häufig vor, dass das Hauspersonal hin und wieder mal ausgewechselt wurde. Woran das nur lag?

Hohen Hauptes schlenderte Ava neben ihrer Freundin her und ließ musternde Blicke über den Hof gleiten. "Sie können doch auch nichts dafür...", gab sie zurück, während sich ein sarkastisches, schon fast wehleidiges Lächeln auf die Lippen der Brünetten schlich. Wie hieß es noch gleich? Fressen oder gefressen werden - und das lag nun mal auch in der Natur der Vampire.
Seraph holte sie schnell wieder aus ihren Gedanken in die Realität zurück, als sie ihre Stimme erneut erhob. "Rio... Aber ja. Viel zu würzig, schon fast rauchig. Ich muss ehrlich sein, bevorzuge ja immernoch das Blut aus unseren Reihen..." Ein vielsagendes Grinsen schlich sich auf ihre Lippen, und sie strich kurz sachte mit der Hand über ihren Hintern, ehe sie ihren Arm um die Taille ihrer Freundin legte und ihre Aufmerksamkeit kurz den Menschen, oder was auch immer sich hier herumtrieb, widmete. Für gewöhnlich hackte sie ja nicht auf dem Aussehen anderer herum, aber... "Sind wir hier in Schlumpfhausen gelandet?", flüsterte sie Seraph zu und verfluchte sich schon selbst fast, hatte in diesem Moment aber kein Blatt vor den Mund nehmen können. Na egal, er war ja bloß irgendein Teenager. "Weißt du eigentlich, an wen wir uns wenden sollten?", fragte Ava. Sie hatte sich um ehrlich zu sein nicht weiter damit befasst, was sie hier erwarten würde. Es würde bloß wieder so ein Sommer sein, den die beiden mehr oder minder erfolgreich hinter sich bringen sollten... Nichts, was nicht inzwischen schon ihrem tristen Alltag entsprach.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seraphin

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 8:24 am

"Benimm dich Avaritia! Wir sind gerade erst hier angekommen..", herrschte sie ihre Freundin in gut gemeintem Ton an, aber diese war es ohnehin gewohnt, so einen Ton von der Brünetten zu erwarten. Seraphins Blick heftete sich für einen Moment an einen Geist, ein hübsches Mädchen - nicht so hübsch wie sie zwar, aber hübsch. Seufzend richtete sie den Blick wieder auf den Weg und kicherte leise, als sie den Kommentar von ihrer Freundin hörte. "Wenn das hier Schlumpfhausen ist, dann bin ich eindeutig Gargamel", lachte sie und erblickte einen Jungen mit blauem Haar, deutete mit dem Finger drauf und sagte: "Bei dem! Ich hab 'ne Weile recherchiert, das is' der Direktor, er gibt sich nur gern als Junge aus..", sie verdrehte die Augen und trat auf ihn zu, ihre Freundin nach wie vor an der Hand. "Mrs. Nightendale, Miss Pravdin. Angenehm", sagte sie mit erhobenem Haupt, sich die Sonnenbrille in das lange dunkle Haar schiebend.


_________________

* one day, baby
one day baby, we'll be old
think about the storys that we could have told
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dooridge.white-mustang.net
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 8:27 am

Narziss nickte, als er Asukas Antwort hörte. Sie klang ehrlich, freundlich. Irgendwie mochte er sie und das obwohl sie ein Vampir war. Als sie sagte, dass sie keine Menschen mehr tötete atmete er auf und glaubte ihr aufs Wort. Gut, sie hatte einmal getötet. Aber das war Vergangenheit. Man musste auch verzeihen können.
"Du bereust es sicher, getötet zu haben, oder?", fragte er leise und in mitfühlendem Ton. "Töten ist schrecklich. Jedes Leben ist lebenswert und man muss es wertschätzen. Ich weiß, es ist seltsam, das von einem Geist zu hören, aber ich... wünschte ich wäre nicht so früh gestorben.", endete er mit einem traurigen Blick zu Boden. Normalerweise erzählte er nicht gern von seiner Vergangenheit, aber Asuka hatte eine so freundliche Art an sich, dass er ihr einfach nichts Böses zutrauen konnte. Tatsache, sie hatte sein Vertrauen gewonnen.
Er sah auf und sah auf einmal ein anderes Mädchen, etwa in seinem Alter auf einem Baum sitzen. Naja, zumindest sah sie aus, als wäre sie etwa im selben Alter wie er gestorben, denn es war offensichtlich, dass sie ein Geist war.
"Entschuldige mich kurz!", sagte er zu Asuka und verschwand zu dem Mädchen. Dabei machte er sich auf dem Weg unsichtbar und durchquerte ein paar Bäume. Es war einfach einfacher, wenn man nicht ständig irgendetwas ausweichen musste. Kurz vor dem Baum materialisierte er sich wieder, um das Mädchen nicht zu erschrecken. Dann ging er mit langsamen Schritten auf sie zu und blieb etwa einen Meter von ihr entfernt stehen.
"Hallo", sagte er, den Hals nach oben emporgereckt, um sie besser sehen zu können. Er überlegte, was er sagen sollte und ob er dem Mädchen näher kommen dürfte, doch er wusste nicht, ob sie nicht lieber ihre Ruhe haben wollte und deshalb blieb er einfach da stehen, wo er war.
"Ich bin Narziss, willkommen auf unserer Schule", fuhr er höflich fort, doch dann fiel ihm auf, dass das Mädchen traurig aussah.
"Was ist?", fragte er sanft und so leise, dass sie es auch ignorieren könnte, falls sie ihm keine Antwort geben wollte, "Geht es dir nicht gut, du sieht so traurig aus..."
Nach oben Nach unten
Avaritia

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 8:44 am

Ava kam nicht umhin, in sich hinein zu lachen. Das sagte genau die Richtige... "Benehmen ist aber auch nicht immer deine Stärke, Liebste. Und mal abgesehen davon - das sind winzige, zufällige und natürlich unabsichtliche Berührungen... Ich bitte natürlich trotzdem vielmals um Verzeihung." Nicht. Dass die schöne Seraph sich wieder einmal von den anderen abhob, war keine Frage. Auch in Avas Augen nicht - diese Frau war wunderschön, wenn vielleicht auch eitel. Ava jedoch hatte diese Charaktereigenschaft noch nicht wirklich etwas ausgemacht und sie kam gut mit ihrer Freundin zurecht.
Ungläubig hob Ava eine Braue. "Wie, der dort, mit dem blauen Haar?", fragte sie und musterte ihn skeptisch, während die beiden Hand in Hand auf ihn zugingen. "Etwas pervers... Aber dennoch eine ziemlich reizende Art, sich gewisse Pluspunkte bei den Schülerinnen zu verschaffen.", kommentierte sie sachte schmunzelnd. Beim Vorbeigehen fiel der Brünetten ein junges Geistermädchen ins Auge. Ein Hauch Besorgnis machte sich in ihr breit, der jedoch schnell wieder verflog, als sich anscheinend doch passende Gesellschaft für sie fand. Sie richtete ihre Aufmerksam wieder dem Direktor, den Sera schon irgendwie barsch begrüßte. Als sie ihren Namen erwähnte, legte sich ein charmantes Lächeln auf ihre Lippen und sie nickte dem Direktor zu. "Sehr erfreut...", sagte sie, und reichte ihm zur Begrüßung die Hand. So... Ein Direktor, der ihr gegenüber als Jugendlicher stand. Irgendwie... Verwirrend, selbst für sie, wo sie der Meinung war, schon jeden möglichen Zwiespalt auf dieser Welt gesehen zu haben. "Ein wirklich ungewöhnliches Bild... Ein Direktor, kaum älter als wir. Wie kommen Sie zu dazu?", fragte sie, sah sich nochmals kurz um. "Ich will ja nicht aufdringlich sein... Aber die Reise war lang und anstrengend. Wir würden gerne schnellstmöglich unser neues Zuhause beziehen." Ihre grünen Augen lagen nun lächelnd auf dem makellosen, perfekten Körper ihrer Freundin.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asuka

avatar


BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 9:06 am

Ich sah Nat genau an und hörte ihm dabei zu, wie er mir eine Antwort darauf gab. Er frage mich, ob ich es bereuen würde. Wie sollte man so etwas bereuen? Es macht Spaß, riesigen Spaß. War doch egal ob ich Menschen töte oder nicht, immerhin schlachten sie sich gegenseitig auch ab und zwar unsinnig. Ich mache es um zu überleben, sie machen es aus Dummheit. Klar, ich mache es nicht immer wegen deren Blut, sondern auch, weil es mir freute bereitet, Menschen sterben zu sehen, aber das musste doch niemand wissen, schon gar nicht Nat.
Somit hörte ich auch noch seine weiteren Worte, trug dabei ein leicht trauriges Lächeln auf meinen Lippen. "Ja.. ich bereue es sehr. Damals war ich aber so wild nach Blut..! Und sieh es doch positiv, du hast noch ein Recht darauf, als Geist auf dieser Welt zu leben. Klar, es ist anders als wie wenn du noch leben würdest, jedoch besser als gar nicht mehr hier zu sein." kam es ruhig über meine zarten Lippen, wobei ich ein kleines bisschen traurig aussah, als ich Nat ansah. Ich merkte seinen traurigen Blick und spielte ihm somit vor, dass ich mit ihm fühlte.
Als ich seine Worte hörte, ich solle ihn kurz entschuldigen, lächelte ich ihn freundlich an und sah ihm dabei zu, wie er zu einem anderen Mädchen ging, jedenfalls solange er sichtbar war. Als er unsichtbar war, sah ich einfach nur in die Richtung, in welche er ging und als ich ihn wieder sah, ging ich langsam zu ihn und diesem Mädchen hin. Sie schien auch ein Geist zu sein. Anstatt jedoch zu nahe zu ihnen zu gehen, blieb ich einige Schritte von ihnen entfernt, sah erst zu Nat dann zu dem Mädchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nori
Moderator
avatar

Rasse : Geist

BeitragThema: Re: Der Schulhof   Mo Sep 03, 2012 6:17 pm

Ich streichelte Zoe, aber ich konnte immer noch nicht fröhlich wirken ... ich musste immer an Zuhause denken. Plötzlich erschien ein paar Meter vor mir ein Geisterjunge. "Wer ist denn der da?", fragte Zoe mich freundlich, ohne einen spöttischen Unterton. Ich bemühte mich auch in Gedanken freundlich zu klingen, "Könntest du bitte nicht mit mir reden, wenn ich mich mit ihm unterhalte? Sonst denkt er noch, wie die anderen, ich wäre verrückt ..." Meine Katze nickte und sprang hinunter zu dem Jungen. Ich sah ihr dabei zu. Etwa einem Meter vor mir, blieb er stehen. Er sah aus, als wäre er in etwa meinem Alter gestorben, vielleicht auch noch etwas jünger. Freundlich stellte er sich vor. "Danke", flüsterte ich, "Narziss ..." Bei seinem Namen musste sie sofort an die Legende von Narziss denken, von dem auch das Wort "narzissmus" kam. Aber der Junge sah nicht so aus, als hätte er ebenfalls so einen grauenhaften Charakter. Ich schrak krz auf, als er mich fragte, was mit mir los war. Dann bemerkte er, dass ich traurig aussah. Blickten nicht die meisten Geister so? Traurige Seelen, die für immer auf der Erde bleiben mussten? Ich schwebte zu ihm hinunter, und blieb vor ihm stehen. Er wirkte nett und ich antwortete und bemühte mich, nicht allzu traurig zu klingen: "Naja, in meiner alten Heimat waren zu viele Erinnerungen, und,", sagte, ich ganz leise, so dass man es kaum hören konnte, ich seufzte, "Ich denke, dass die anderen mich doch nur meiden, weil ich "anders" als sie bin ... " Zoe bemerkte sehr wohl, dass ich noch traurig war, und schmiegte sich an mein Bein, dabei schnurrte sie leise. Sie beabsichtige die Bitte, dass sie in Gedanken nciht mit mir reden sollte, sehr wohl. Und ich dankte ihr dafür mit einem kaum wahrnehmbaren Nicken. Nun wandte ich mich wieder dem Jungen zu: "... Narziss ... du bist wohl schon länger auf dem Internat ... Wohnst du hier?" Ich konnte meine eigene Neugier kaum fassen. Zuvor hatte ich nie einen anderen Geist, ausßer Onkel Mio und Zoe kennengelernt.


Zuletzt von Nori am Di Sep 04, 2012 2:54 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Schulhof   

Nach oben Nach unten
 
Der Schulhof
Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus der Wesen :: Vergangenes :: RPG-Archiv :: Plot I: Die Ankunft-
Gehe zu: