Haus der Wesen

Im Haus der Wesen, sind alle Vampire, Werwölfe, Magier, Engel, Finstere Engel, Feen, Elfen, Feuerteufel, Eiswesen, Geister und Mischwesen herzlich willkommen um ihr Wissen zu erweitern!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Links
Team
Admin: Direktor
Moderatoren: Zolana,
RPG-Infos
Tag: Tag 2
Tageszeit: morgens 8:00 Uhr
Wetter: klare, kühle Morgenluft, leicht bewölkt
Besondere Ereignisse: Aufstehzeit im Internat! Die Schüler begeben sich zum Frühstück in die Mensa und anschließend zum Geschichtsunterricht in die Klassenräume.
Wir suchen
männliche-Charaktere!!!,
Finstere-Engel,
Feen,
Feuerteufel,
Wir suchen nicht
Vampire, Werwölfe, Magier
Besondere Rollen
Angestellte
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Sa Jul 05, 2014 7:27 am

Austausch | 
 

 Der Dachboden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Der Dachboden   Di Sep 04, 2012 7:18 am

Der Dachboden ist der höchstgelegene Raum im Internat. Hier ist es sehr dunkel und staubig. Es gibt nur eine einzige Lampe, deren Schalter sich neben der Eingangstür befindet, die jedoch meistens defekt ist. Man findet hier viele Spinnenweben, Spinnen Ratten und manchmal auch Fledermäuse. Der Boden ist, ebenso wie die niedrige Decke, aus altem, morschen Holz und knarrt laut. In einer der Ecken gibt es eine Bank, auf der man mit jemandem plaudern kann, sofern man sich überhaupt hier hoch traut. Außerdem gibt es noch eine Leiter, die aufs Dach führt. Außerdem ist es der einzige Ort, wo die Geister durch Wände gehen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Di Okt 30, 2012 4:47 am

Gerade noch rechtzeitig konnte Yggdrath dem Schlag seines Gegenübers ausweichen doch brachte er sich damit in eine ungünstige Position; den nächsten Schlag konnte er zwar parieren doch brachte ihn dieser zusätzlich ins Ungleichgewicht, dem dritten Schlag stand er schutzlos gegenüber. Mit einem kraftvollen Schub seiner Flügel entging er einem tödlichen Treffer, doch das Schwert des Engels-Offizier grub sich schmerzhaft in Yggdrath linken Flügel.
Er stürzte ab. Panisch spannte Yggdrath seine Flügel an, doch es half nichts. Die Wunde an seinem verletzen Flügel riss noch weiter auf.
Mit lautem Krach brach er irgendwo ein, landete dann jedoch auf etwas Weichem, rollte einige Meter weiter und blieb dann benommen liegen.
Als die Dunkelheit von seiner Sicht verschwand blickte er in die Augen seines Gegners. selbstgefällig und voller Hass blickten sie auf ihn herab. Yggdrath wollte dessen Blick kontern - wollte den Willen brechen, wie es seine Mutter häufig tat. Doch er konnte es nicht. Stattdessen blickte er zu ihm herauf, wie ein verängstigtes, in die Ecke gedrängtes Kaninchen.
"Zeit zu sterben, Missgeburt!" spuckte der Engel in geradezu an und hob sein Schwert für einen Gnadenstoß. Doch sein arroganter Blick änderte sich abrupt in einen Ausdruck der Überraschung, als Yggdrath blutrotes Schwert seine Brust durchbohrte. Wie ihn seine Mutter brutal beigebracht hatte, hatte Yggdrath den Moment, indem sein Gegenüber aus Hochmut all seine Defensiven fallen ließ, genutzt. Blut röchelnd lag der Engel am Boden.
Töte ihn, er würde das selbe tun! hörte er in seinen Erinnerungen seine Mutter.
Hass bring nur weiteren Hass hervor - sei der erste der diesen Teufelskreis durchbricht Yggdrath verscheuchte diese Erinnerung.
Mama hat Recht!
Mit einer flüssigen Bewegung gab er dem sterben den Engel den Rest. Wärend jeglicher Ausdruck aus dem Gesicht des Engels schwand, hatte Yggdrath das Gefühl sein Magen drehe sich um; Übelkeit stieg in ihm auf. Schnell verbarg er die Leiche under nahen Decken.

----->Flure

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 7:06 am

Klassenräume<-----

Yggdrath sah auf seinem Weg nicht zurück. Aus Hoffnung sie würde nicht folgen?
Als er die die Tür des Dachbodens erreichte, machte er sich diesmal keine Mühe das Knarren der Tür zu verhindern. Oben angekommen ging er zu dem Ort, an dem er durch das Dach gestürzt war.
Traurig sah er, dass Larissa im tatsächlich gefolgt war. Nur wenige Sekunden nach ihm kam sie an. Er schloss kurz die Augen, dann zückte er sein Schwert. Diesmal ganz. Ohne jegliches Geräusch glitt es aus seinem Gürtel. Damit ging er langsam auf Larissa zu. Das Schwert glänzte ehrfurchtsvoll im Licht, das durch das Loch in der Decke schien. Aber nicht bedrohlich oder nach Blut lechzend wie sonst. Es beruhige Yggdrath ein wenig. Als er vor Larissa zum stehen kam kniete er sich vor ihr hin und bot ihr sein Schwert an, wie sie es zuvor mit ihrem Bogen tat. Danach lehnte er sich an einen Stützpfeiler, verschränkte die Arme, wie um sich vor sich selbst zu schützen, sah zur Decke hinauf und schloss die Augen. Blind begann er zu reden.
"Siehst du die Decken dort?" Er schwieg kurz. "Lüfte sie"


Zuletzt von Yggdrath am Do Nov 01, 2012 10:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 7:21 am

<----Klassenraum

Ich blieb stehen als ich durch die Tür kam. Er stand da, einfach nur da. Und dann zog er sein Schwert und kam auf mich zu. Ich dachte schon er will mir was antun aber er gab es mir ohne Worte. Ich nahm es. Nicht gerade leicht eher schwer war das Schwert. Dann ging er zurück und lehnte sich gegen einen Pfeiler. Sein blick wanderte zur decke, dort war ein riesiges loch. Dann sagte er mir ich soll die Decken lüften. Ich sah zu ihm und wieder zu den Decken. Ich war verwirrt. Ich ging langsam zu den Decken und rieß sie hoch. Was ich dort sah habe ich nicht erwartet. Eine Leiche, ein Engel voller Blut. Ich ließ das Schwert fallen. Ich wich nach hinten und unterdrückte einen schrei in dem ich meine hände vor den mund schlug. Ich sah kurz zur Tür aber ich drehte mich um und ging zu Yggdrath. Kurz vor ihm blieb ich stehen und sah ihn einfach nur an. Ich unterdrückte das zittern das mich durchfuhr.

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 7:48 am

Yggdrath wollte nicht sehen was passierte. Doch er konnte nicht verhindern, dass seine anderen Sinne arbeiteten. Er hörte ihren unterdrückten Schrei und das Klirren seines Schwertes. Er spürte wie sie zurückwich durch die Vibrationen des Dachbodens. Er roch ihre Angst zusammen mit einem leichten Gestank der Verwesung...er schmeckte Blut in seinem Mund.
"Der Körper des Engels ist noch warm - er starb vor wenigen Minuten durch meine Hand. Sein Blut klebt an dem Schwert...er ist nicht der Erste. Das ist nicht was ich getan habe - es ist was ich tue. Es ist nicht das was ich war - es ist das was ich bin."
Noch immer hatte Yggdrath seine Augen geschlossen.
Er fühle sich leer. Keine Emotionen. Schützte ihn sein Körper. Unterdrückter er seinen Schmerz?


Zuletzt von Yggdrath am Do Nov 01, 2012 10:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 8:01 am

Ich biss mir auf die Lippen bis ich Blut schmeckte. Ich ging wieder auf ihn zu. Sieh mich an. sage ich leise und unterdrücke das zittern in meiner Stimme. Ich legte ihm meine Hand auf die Wange damit er spührte das ich noch da war. Ich bin hier und ich werde auch nicht gehen. ich hörte meine eigenen Worte kaum. Es viel mir schwer nicht meinem Instinkt zu folgen, sich zu übergeben und dann weg zurennen. Aber was fühlt er in dem Moment. Er hätte wohl erwartet das ich wegrenne.

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.


Zuletzt von Larissa-M. Catsville am Do Nov 01, 2012 11:02 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 8:31 am


Sie wird weggerannt sein und den Rest der Schule alarmieren. Wie konnte ich nur so blöd sein. Ich sollte hier so schnell wie möglich verschwinden.
Dann hörte er Larissas Stimme in seiner Nähe. Ungläubig riss er die Augen auf.
Du bist noch hier?!
Er sah dass sie zittert, mit sich selbst kämpfte, doch in ihren Augen sah er ihre Entschlossenheit.
Ich verstehen nicht? Warum bleibst du hier?
Seine Stimme klang verzweifelt. Seine Weltanschaug geriet ins wanken.
Er forschte nach etwas gewohntem. Abscheu, Enttäuschung mindestens Missbilligung. Doch wenn es da war konnte er es nicht erkennen.


Zuletzt von Yggdrath am Do Nov 01, 2012 11:17 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 8:48 am

Er sah mich an und wollte aus meinen Augen lesen. Er sucht etwas, ein Gefühl, dass ihm sagte das ich nicht hier sein wollte. Ich hielt seinen Blicken stand. Und dann fragt er warum.. Warum? Ich wusste es selber nicht richtig, aber ich fühlte das ich hier sein sollte. Weil du mir schon jetzt zu viel bedeutest. sagte ich leise. Und ich werde dich auch nicht alleine lassen. sage ich leise und weiche seinem Blick aus. Mit hängendem Kopf stand ich vor ihm. Ich hatte Angst, seitt langem hatte ich wieder Angst aber woher?

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.


Zuletzt von Larissa-M. Catsville am Do Nov 01, 2012 11:29 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 9:19 am

Yggdrath spürte nahezu schmerzlich, wie der mental Bunker um seinem Herz einen Riss bekam. Eine Träne ran ihm übers Gesicht. Hatte er sie gefunden? Die Person von der sein Vater gesprochen hatte. Die Person, der er vertrauen konnte - sein Herz ohne Angst öffnen konnte.
Bedrohlich blitzte ihm sein Schwert, das auf dem Boden lag entgegen. Schnell wischte er die Träne weg.
Ich darf keine Schwäche zeigen
Er fasste sich wieder
Du hältst dein Wort
Es war mehr eine Feststellung als ein Frage.
Ich bewundere deine Entschlossenheit sagte er kühl.
Yggdrath stieß sich vom Stützbalken ab und hob sein Schwert auf. Es schien ihn misstrauisch zu beäugen, es ließ zu, dass er es wieder an seinen Gürtel schnallte und verbarg doch vorher zischte es Larissa bedrohlich an.
Auch die Leiche deckte er wieder zu.


Zuletzt von Yggdrath am Do Nov 01, 2012 11:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 9:32 am

Eine einsam Träne bahnte sich ein Weg über seine Wange, aber bevor ich auch nur blizeln konnte wischte er sie weg. Und dann war er kühl. Er sagt ich halte mein Versprechen und ich nickte nur. Und dann sagt er er bewundert meine entschlossenheit. aber er sagte es so kühl das mich wieder ein zittern durchfuhr. Er geht zu seinem Schwert und hebt es aus. Sein Schwert zischte und ich erschreckte mich richtig. Aus reaktion trat ich einen Schritt zurück und knallte mir voll den kopf an dem pfeiler an dem er ebennoch gestanden hatte. Ich rieb mir die Stelle die richtig schmerzte. mist zischte ich rieb mir die stelle. Ich rutschte an dem Pfeiler runter und sah Yggdrath an.

out: komm ma bitte kurz in den chat

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.


Zuletzt von Larissa-M. Catsville am Do Nov 01, 2012 11:53 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Do Nov 01, 2012 10:11 am

Larissa war geblieben, doch hatte sie die Wahrheit verkraftet? Ihr Lächeln war erneut erloschen. Stattdessen fluchte sie und rutschte erschöpft den Pfeiler runter.
Ich verstehe immer noch nicht wie sie das so einfach hinnehmen kann...sie sitzt vor einem Mörder
„Übrigens - Ich bin kein Schüler dieser Schule. Man hat mich von meine Eltern getrennt. Wir wurden überfallen, als wir gerade auf dem Weg waren meinen Großvater zu besuchen."
Yggdrath entfaltete seine grauen Flügel konnte sie aber bei weitem nicht ganz öffnen. Dafür war der Raum zu klein. Ihm dämmerte langsam, dass er sich im Internat der Wesen befand. Seine Eltern hatten häufig mit dem Gedanken gespielt ihn hierher zu schicken.
"Selbst wenn ich wollte - ich kann hier nicht weg - mein Flügel ist momentan flugtauglich.
Ich werden die Schulleitung fragen, ob sie mir für ein paar Hilfsarbeiten Unterschlupf gewährt."

Erneut suchte er nach Missbilligung
„Heute Nacht werde ich den Engel begraben“
Yggdrath konnte Larissas Anblick nicht mehr ertragen. Bevor sie sein zerknirschten Gesichtsausdruck sehen konnte wandte er sich ab.


Zuletzt von Yggdrath am Do Nov 01, 2012 10:31 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 12:26 am

Ich wusste nicht mehr was ich denken oder fühlen sollte. Ich saß einfach nur da und sah ihn an auch wenn er mich nicht ansah. Was würde er tun? Würde er wirklich hierbeleiben. dann nach unendlichem schweigen sagte ich doch was es war zwar unüberlegt aber... Ich bereue es nicht.... sagte ich und sah ihn weiterhin an. Ich zog die Knie zu meiner Brust und schlang meine Arme drum.

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 12:43 am

Larissa brach das verlegene Schweigen und beteuerte ihre Entscheidung. Yggdath drehte sich wieder zur Hälfte um und sah Larissa an
Aber ich bereue es
Er hatte ein Bild im Kopf. Larissa mit einem breiten Grinsen und einer Freude am Leben. Jetzt saß sie dort, niederschlagen ohne Optimismus.
Ich kann nur zerstören, es ist einfach etwas kaputt zu machen aber ein vielfaches schwerer etwas aufzubauen. Ist es wirklich eine Schwäche, wenn man versucht etwas aufzubauen?
Yggdrath ging auf Larissa zu und hielt ihr die Hand hin.
Komm, lass uns zurück zur Klasse gehen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 12:46 am

Wieso, was bereust du ? frage ich dann und sah ihn verwundert an. Was bereute er ? Und wieso ? Dann streckte er mir die Hand entgegen. Wieso, frage ich dann wieder als er vorschlägt zurück in die Klasse zu gehen. Ich lege meine Hand in seine und lasse mich von ihm auf die Füße ziehen.

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 12:52 am

Dich hierher geführt zu haben um das hier zu zeigen. Dich belastet zu haben. Dein Lachen gelöscht zu haben. Deinen Optimismus gestoppt zu haben. Dir Angst gemacht zu haben. Nutzlos und zerstörerisch zu sein....
"Das du traurig bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 12:56 am

Siehst du, sage ich und lächle schwach. Du hast ein gutes Herz. Ich sah ihn freundlich an. Und ich beudeute ihm was wenn das der Grund sein soll

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 1:16 am

Larissa begann tatsächlich schwach zu lächeln.
Ihr Optimismus siegt. Sie bezwingt die Trauer ...Nein! Sie ist nicht so zerstörerisch wie ich. Sie findet sich damit ab...sie verträgt sich mit ihrer Trauer. Sie akzeptiert sie.
Sie ist das, was ich nicht bin.

Yggdrath entfaltete erneut seine Flügel und umschlang Larissa damit während er sie umarmte.
Dann griff er nach der verdrängten guten Seite seines Herzens. Heilende Magie durchströmte ihn und ging auf Larissa über.
Es ist nur eine Hoffnung, aber vielleicht hilft es ihr sich zu erholen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 1:23 am

Er sah mich erst komisch an und dann umarmte er mich. Ich war kurz erschrocken umarmte ihn aber dann auch und schloss die augen als eine fremde energie auf mich einwirkte. Es war ein Gefühl das mich verwirrte. Ich wehrte mich am Anfang gegen den eindrang dieses Fremden etwas. Was machst du ? flüstere ich ihm ins Ohr und stütze mich an ihm weil mir ein wenig schwindelig wurde.

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 2:04 am

Alls Larissa schwindelte, hielt er sie fest
Ein Versuch meine gute Seite zu erreichen.
Er verdrehte die Augen angesichts seines geschwollenen Gerede
Heilende Magie - mein anderes Erbe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 2:49 am

Ich lehnte mich an ihn weil meine Beine mich einfach nicht tragen konnten. Diese Magie zog mich irgendwie runter, es war zu vie auf einmal. Ich grinste als er das mit der guten Seite sagte. Ich wollte nicht sagen das er aufhören sollte, weil er sonst vielleicht an seiner guten seite zweifelt. Und dann kam die Hoffnung zu glauben das er bleibt.

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 3:24 am

Erschöpft ließ Ygg Larissa los und faltete sein Flüge. Er fühlte sich ausgelaugt. Seine heilende Magie wurde nur selten und für leichte Wunden gebraucht und seine Kraft war entsprächen untrainiert.
Aber wenn es ihr geholfen hat, hat es sich gelohnt
Wie geht es dir?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 3:28 am

Ich lächelte ihn nur an, dass war meine antwort auf seine Frage. Ich fühlte mich wirklich besser auch wenn ich mich ebenfalls leicht schwach fühlte. Ich stand ihm gegenüber und lächelte breit. Ich wusste nicht was ich sagen sollte. Ich fühlte mich leicht und locker.

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 3:39 am

Larissa sagte nichts, doch ihr Gesicht war ruhig und ihr Lächeln war zurückgekehrt.
Yggdrath nahm ihre Hand, und zog sie von der Leiche weg den Dachboden herunter.
Es ist zwar ein seltsames Ziel...aber ich werde verhindern, dass ihr Lachen erneut erlischt, vielleicht lerne ich dabei, wie man nicht zerstört
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Larissa-M. Catsville

avatar

Rasse : Elfe

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 3:46 am

Er nahm meine Hand und zog mich vom Dachboden runter aber vor der Tür blieb ich kurz stehen und drehte ihn zu mir um. Freunde? fragte ich mit einem Lächeln. Ich war froh ihn kennengelernt zu haben

_________________

Das Leben ist ein weiter Weg und manchmal werden dir Steine in den Weg gelegt, da hilft nur eines, aufheben dem Idioten an den Kopf werfen der es gewagt hat den dahin zu legen und stolz weiter gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chatfriend.forumieren.com
Yggdrath



Rasse : Mischwesen (Engel-finsterer Engel)

BeitragThema: Re: Der Dachboden   Fr Nov 02, 2012 3:51 am

Freunde.


---->Klasse

(Muhah Rekord gebrochen - nur ein Wort. Traurig, dass ich über 5 min dafür gebraucht habe)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Dachboden   

Nach oben Nach unten
 
Der Dachboden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus der Wesen :: Rollenspiel :: Schulgelände-
Gehe zu: