Haus der Wesen

Im Haus der Wesen, sind alle Vampire, Werwölfe, Magier, Engel, Finstere Engel, Feen, Elfen, Feuerteufel, Eiswesen, Geister und Mischwesen herzlich willkommen um ihr Wissen zu erweitern!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Links
Team
Admin: Direktor
Moderatoren: Zolana,
RPG-Infos
Tag: Tag 2
Tageszeit: morgens 8:00 Uhr
Wetter: klare, kühle Morgenluft, leicht bewölkt
Besondere Ereignisse: Aufstehzeit im Internat! Die Schüler begeben sich zum Frühstück in die Mensa und anschließend zum Geschichtsunterricht in die Klassenräume.
Wir suchen
männliche-Charaktere!!!,
Finstere-Engel,
Feen,
Feuerteufel,
Wir suchen nicht
Vampire, Werwölfe, Magier
Besondere Rollen
Angestellte
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Sa Jul 05, 2014 7:27 am

Austausch | 
 

 Loomine

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Direktor
Admin
avatar

Rasse : Magier

BeitragThema: Loomine   Fr Sep 07, 2012 7:22 pm


››› Loomine

Wir Haben Keine Chance - Aber Wir Nutzen Sie.



››› Das Lied der Wölfe

Es war das reine Nichts.
Dunkelheit umringte alles, es erstreckte sich zu allen Himmelsrichtungen, erahnen, wo es anfing und wo es endete, war nicht möglich. Kein Gestirn schmückte den Himmel, die einschüchternden Finsternis war das Einzige.
Plötzlich, nach der schier endlosen Stille, erhörte man ein leises, melodisches Summen, dass überall und nirgendwo zu sein schien.
Am Anfang war es lediglich eine Stimme, doch schon bald schien es als würden mehrere dieses Lied singen - das Lied der Wölfe.

Es war, als würde eine Kerze angezündet, denn weit weg flammte ein Licht auf. Der Horizont färbte sich dunkelblau, Sterne in vielen Größen und Farben begannen am Firmament aufzuglühen. Über den Horizont schritt ein majestätischer Wolf mit leuchtend rotem Fell und tiefblauen Augen. Er sang das Lied und stieß einen feinen Nebel aus, der sich zu einem Planeten formte. Er sang weiter und es bildeten sich vier Gestirne - eine leuchtende, orange Sonne; dann, ein kleiner, roter Mond und zwei große, graue Monde, welche sich vor die Sonne stellten und die orangefarbene Scheibe verdeckten.
Einer schien aus Staub zu bestehen, der andere war dunkel und schien das Unheil anzuziehen.
Bald bildeten sich an einer Stelle Pflanzen, die zu Bäumen heranwuchsen. Ein grünes Fleckchen in der neuen Welt Loomine entstand. Schon bald ging der Wald in Morast über, der bald gefror und sich in eine riesige Eiswüste verwandelte - überall waren Eisriesen zu sehen, nur einzelne Steine mit Flechten und Moosen zeigten auf, dass es Leben gab.
Und es dauerte nicht lange bis die Welt unterschiedliche Landschaften vorzuweisen hatte, bis sich die Pflanzen hier und dort ausgebreitet hatten und der Wind geboren war. Und noch immer heulte der Wolf und die Welt, die er gebildet hatte, lag im Lauf seines Gesangs.

Aus der Erde erhoben sich vielfältige Wesen, die die ersten Tiere der neuen Welt waren. Zuerst waren es nur Kaninchen, später entstanden Vielfraße, Füchsen und in den aufgetauten Flüssen sah man Lachse und andere Fische.
Mit dem letzten Klang den der Wolf von sich gab, entstand ein anderes Raubtier. Ein Rüde wurde aus der Erde geboren, der seinem Vater Lootah glich, wie kein Wesen vor ihm. Somit entstanden die Wölfe, die Lootah nach seinem Antlitz gestaltet hatte.



››› Die Zeit der Wölfe

Falek hieß der erste Wolf, ein junger Rüde mit rotbraunem Fell. Er striff als erster Wolf durch die Wälder und die Eiswüste, fing als erster Wolf ein Reh und suchte nach Artgenossen, denn er spürte in seinem Herz, dass er nicht allein bleiben konnte. Mit sehnsuchtsvollem Heulen rief er Lootah an und bittete um einen Gefährten.
Und Lootah schuf ihm einen Artgenossen, eine weiße Fähe namens Ayla. Sie bildeten ein Rudel und zeugten Welpen, die unterschiedlicher nicht sein konnten - als sie auszogen, um die Welt zu erkunden, schuf Lootah ihnen weitere Gefährten, bis die ganze Welt von Wölfen besiedelt war.
Zu spät bemerkte Lootah, wie sich das Böse in Aylas Seele einschlich und sie immer ernster, verschlossener und eitler wurde. Sie ließ sich von Saytain, dem Bösen, verleitern und überzeugte davon auch ihren Gefährten Falek. Saytain hatte das Herz der Wölfe gefangen, sodass Falek und Ayla nicht mehr an Lootah glaubten. Sie töteten aus Spaß die Wesen seiner Welt, heulten ihn an und verriefen seine Welt. Lootah konnte nur wehrlos zusehen, wie Saytain die Seele der Wölfe zerfraß. Er hob seine Stimme zum letzten Lied und rief in die Wolfszeit:
"Wer meiner Gaben nicht dankbar ist, meine Welt zerstört und aus Lust tötet, soll seines Lebens nicht glücklich sein. Ich gab euch, den Wölfen, mein Antlitz und einen Teil meiner Macht. Doch ihr ließt euch durch Saytain, das Böse, verändern. Deswegen werde ich euch das wichtigste in eurem Leben nehmen - eure Ruhe. Die Seelenruhe und Harmonie war eure bisherige Verbindung zu mir, Lootah. Ihr sollt sie von nun an nie wieder spüren."

Falek und Ayla lachten, konnten nicht verstehen, wovon er sprach. Saytain blieb in ihnen und die Wölfe bemerkten, wie ihre Gefühle abstumpften und sie freudlos wurden.

››› Die Suche nach der Ruhe

Um wieder die innere Ruhe zu finden, müssen die Wölfe erst beweisen, dass sie frei von Saytain sind und dann mit Lootah einen Pakt schließen.
Falek und Ayla machten sich getrennter Wege. Sie durchstriffen einzeln die Welt, fanden neue Gefährten und gründeten Rudel. Die Erinnerung an das Vergehen der Wölfe gerät in Vergessenheit und verblasst mit dem Tod der Altwölfe und Gläubigen.

››› Klänge in der Ferne


››› Forengründung: 27. Mai 2010
››› Neueröffnung: Sommer 2012 | 17. August
››› Loomine ist die fiktive Welt, in der die Geschichte geschrieben wird.
››› Es wird so kurz wie möglich und so lang wie nötig geschrieben. Wir besitzen keine Mindestpostinglänge, es geht um die Qualität der Beiträge.
››› Ob Anfänger oder Fortgeschrittener: wir helfen jedem Mitglied bei der Entwicklung des eigenen Wolfes.

FORUM



Wir bedanken uns recht herzlich für eure Anfrage und hoffen auf eine lange Partnerschaft.

Mit freundlichen Grüßen,
Shania
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://haus-der-wesen.forumieren.com
 
Loomine
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Haus der Wesen :: Partnerbereich :: Unser Partner-
Gehe zu: